Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
14.10.2021 Maximilian Völkl

Goldman Sachs: Ölpreis-Rallye wird lange anhalten - Jubel bei Royal Dutch Shell, BP und Co

-%
Royal Dutch Shell

Die steigenden Ölpreise bestimmen derzeit die Schlagzeilen. Während sich viele Anleger deshalb Sorgen um die Inflation machen, sprudeln bei den großen Ölkonzernen wie Royal Dutch Shell oder BP die Gewinne. Goldman Sachs rechnet damit, dass die Rallye noch lange nicht vorbei ist – und Ausmaße wie 2014 annehmen könnte.

Der Ölmarkt weise das längste Defizit seit Jahrzehnten auf, so Goldman-Experte Damien Courvalin. Während das Angebot aufgrund ausbleibender Investitionen begrenzt bleiben dürfte, wachse die Nachfrage weiter. „Das ist kein vorübergehender Winter-Schock wie vielleicht beim Gas. Es ist vielmehr der Beginn nachhaltig höherer Ölpreise“, so Courvalin zu CNBC.

Die Entwicklung am Kohlemarkt mit Rekordpreisen sei ein warnendes Beispiel, was passiert, wenn das Angebot schneller zurückgeht als die Nachfrage. „Wir stehen vor möglichen mehrjährigen Defiziten und dem Risiko deutlich höherer Preise“, sagt Courvalin. Es müsse jedem klar werden, dass die Wende zu sauberer Energie viel Zeit in Anspruch nehmen werde.

Ohne neue Investments drohen demnach weiter steigende Preise. Doch die Unternehmen würden lieber Geld an die Aktionäre ausschütten als zu investieren. „Die Fundamentaldaten unterstützen die Ansicht, dass wir höhere Preise als 2014 sehen werden.“ Damals lag der Preis für ein Barrel Brent-Öl bei knapp 120 Dollar. Goldman Sachs rechnet nun bis zum Jahresende im Basisszenario zumindest mit Preisen über 90 Dollar je Barrel.

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Für viele Branchen wären anhaltend hohe Ölpreise eine Belastung. Doch für die Ölkonzerne selbst sind dreistellige Kurse natürlich ein Wunschszenario. Royal Dutch Shell, BP und Co könnten dann dank der hohen Gewinne weiter kräftig in den Ausbau der Erneuerbaren Energien investieren und trotzdem die hohen Dividenden aufrechterhalten. Da die Aktien noch immer günstig bewertet sind und sich charttechnisch in bester Verfassung befinden, können Anleger weiter zugreifen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BP.

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3