DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
09.07.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Wieder die Nummer 1

-%
Gazprom

In dieser Woche ist es passiert. Die Aktie von Gazprom ist wieder das wertvollste Unternehmen Russlands. Der Erdgasriese löste damit den bisherigen Spitzenreiter Sberbank ab. 

Die größte russische Bank gab zuletzt etwas nach – wie fast alle Finanztitel in Europa. Mit den Anteilen von Gazprom ging es hingegen in den vergangenen Wochen stetig bergauf. In dieser Woche wurde angetrieben von einer starken Entwicklung der Gaspreise ein weiteres Jahreshoch markiert.

Aufgrund der jüngsten Gewinnmitnahmen an den Rohstoff- und Aktienmärkten legte zwar auch der Gazprom-Kurs ab Wochenmitte den Rückwärtsgang ein. Die Chancen stehen allerdings gut, dass sich die Rallye weiter fortsetzt.

Gazprom (WKN: 903276)

Anhaltend hohe Gaspreise, eine stetig wachsende Marktmacht in Europa und allmählich auch in Asien und eine immer noch sehr günstige Bewertung sprechen weiterhin für einen Einstieg beim nun wertvollsten Unternehmen Russlands. Der Stoppkurs kann vorerst noch bei 4,90 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7