Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
09.04.2021 Tim Temp

Gazprom: Vom politischen Hick-Hack profitieren

-%
Gazprom

Der Energieriese aus Russland und seine Pipeline Nord Stream 2 sind Medial weiterhin sehr präsent. Wem die Aktie von Gazprom als langfristiges Investment ein zu heißes Eisen ist, kann anderweitig profitieren. Die Aktie hat in den letzten Wochen eine Seitwärtsphase ausgebildet, die Trader nutzen können.

Gazprom (WKN: 903276)

Rational betrachtet ist Gazprom eine sehr günstige Value-Aktie. Das KGV von 4 und KBV von 0,3 sind niedrig, besonders im Vergleich mit der westlichen Konkurrenz. Zudem ist Gazprom trotz des starken Kursanstieges im letzten Jahr immer noch ein Dividendenmonster mit über acht Prozent Ausschüttung. Die günstige Bewertung spiegelt die Verunsicherung der Anleger wider. Der hohe Abschlag scheint allerdings übertrieben.

Wem das politische Tauziehen zwischen den USA und Russland zu heikel ist, kann dennoch kurzfristig von den Kursschwankungen profitieren. Das Zauberwort heißt: Range-Trading. Dabei nutzt der Trader das Auf und Ab und den sogenannten Point-of-Control (PoC). Wie im Chart an der roten Linie erkennbar ist, befindet sich der PoC bei 228,03 Russische Rubel (entspricht 5,02 Euro). Zu diesem Preis haben die meisten Aktien seit Jahresbeginn den Besitzer gewechselt. Anleger betrachten das Level also als fair. 
Tradingview.com
Gazprom Tageschart in RUB

Die Trading-Idee spekuliert auf ein Anlaufen und mögliche Überschreitung des PoC. Das Setup im Detail: Einstiegslevel bei circa 4,82 Euro. Der Stopp wird bei 4,72 Euro platziert. Als erstes Kursziel wird 4,99 Euro angestrebt. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) beträgt 1,7. Das zweite Kursziel beträgt 5,09 Euro und damit ein attraktiveres CRV von 2,7.

Gazprom und seine Aktie ist aktuell vieles: Weltgrößter Erdgasproduzent, Dividendenperle, günstige Value-Aktie und vor allem umstritten. Anlegern, denen das politische Hick-Hack der USA und Russland für eine langfristige Geldanlage zu heiß ist, können mit dem kurzfristigen Range-Trading-Setup von den Kursschwankungen profitieren.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6