Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
17.12.2021 Marion Schlegel

Daimler Truck: Investiton in die Zukunft – mehr als 1.700 Ladesäulen geplant

-%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG JUNGE NAMENS-AKTIEN O.N.

Die Zusammenarbeit der großen Lastwagenhersteller Daimler Truck, Traton und Volvo Group zum Aufbau eines Ladenetzes für elektrische Schwer-Lkw und Reisebusse nimmt konkretere Formen an. Wie die Unternehmen am Donnerstag mitteilten, haben sie eine verbindliche Vereinbarung zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterzeichnet.

DAIMLER TRUCK HOLDING AG JUNGE NAMENS-AKTIEN O.N. (WKN: DTR0CK)

Die Hersteller hatten bereits im Sommer angekündigt, bis zum Jahr 2027 europaweit mindestens 1.700 Ladesäulen einrichten zu wollen. Die Hersteller werden zu je gleichen Teilen beteiligt sein. Der Start des neuen Gemeinschaftsunternehmens sei für das kommende Jahr geplant – zuvor müsse es noch behördlich genehmigt werden. Unternehmenssitz sei Amsterdam.

Die Partner wollen zusammen 500 Millionen Euro investieren. Es handele sich "nach Kenntnisstand der Unternehmen um die bisher bei weitem größte Investition in Ladeinfrastruktur für schwere Lkw in Europa", hieß es in der Mitteilung.

Am Tag zuvor konnte der Börsenneuling Daimler Truck einen Großauftrag vermelden. Der bislang größte Auftrag für elektrische Mercedes-Benz-Schwerlastwagen kommt aus Schweden. Wie der Hersteller Daimler Truck am Mittwoch mitteilte, bestellte das schwedische Transportunternehmen Einride über 120 E-Actros.

Daimler hatte im Oktober mit der Serienfertigung des elektrischen Schwerlasters begonnen. Der E-Actros hat drei oder vier Batteriepakete und eine Reichweite bis zu 400 Kilometern. Nach damaligen Angaben ist der Lkw mit rund 300.000 Euro etwa dreimal so teuer wie ein herkömmlicher mit Verbrennungsmotor.

Die bestellten Fahrzeuge sollen von Mitte kommenden Jahres an ausgeliefert werden. "Der Großauftrag belegt, dass der E-Actros das richtige Fahrzeug ist (...)", sagte Karin Rådström, Vorstandsmitglied bei Daimler Truck. Der Wert der Bestellung wurde nicht mitgeteilt.

Beim Übergang vom Verbrenner zu neuen Antrieben setzt Daimler Truck auf Batterie und Brennstoffzelle. Im Jahr 2030 könnten Lkw mit diesen Antrieben zusammen bis zu 60 Prozent des Absatzes ausmachen, hatte Vorstandschef Martin Daum gesagt. Daimler Truck wurde zum Monatsbeginn von Daimler abgespalten und ist nun unabhängig.

Die Aktie von Daimler Truck hat nach Börsenstart deutlich zulegen können. Zuletzt setzten aber Gewinnmitnahmen ein. DER AKTIONÄR sieht das Papier auf dem aktuellen Niveau attraktiv bewertet.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAIMLER TRUCK HOLDING AG JUNGE NAMENS-AKTIEN O.N. - €
Daimler - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1