Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
31.08.2020 Jochen Kauper

Daimler-Deal mit Amazon, neue Kaufempfehlung, Aktie klettert weiter…

-%
Daimler

Der weltgrößte Onlinehändler Amazon rüstet seine Lieferflotte in Europa mit 1.800 Elektro-Transportern von Daimler auf. Die Fahrzeuge sollen noch bis Jahresende auf die Straße kommen, betonte Amazon-Chef Jeff Bezos in einer Mitteilung am Freitag. Zuletzt mehrten sich die positiven Analystenkommentare zu Daimler. Die Aktie bleibt im Aufwärtstrend.

Der Auftrag von Amazon ist für Mercedes-Benz Vans die bisher größte Bestellung von Elektrofahrzeugen. Zu der Bestellung bei Daimler gehören 1.200 Fahrzeuge vom neuen Typ E-Sprinter sowie 600 mittelgroße Elektro-Vans vom Typ E-Vito.

amazon.com

Amazon hatte im vergangenen Jahr bereits angekündigt, 100.000 Elektro-Lieferwagen beim Start-up Rivian kaufen zu wollen. Die Firma ist allerdings erst dabei, die Produktion aufzubauen.

Grund für die Amazon-Order bei Daimler: Der US-Versandriese setzt etwa mit Amazon Fresh unter anderem in Deutschland schon seit Längerem auf Lieferungen in Eigenregie statt mit Postdiensten. In der Corona-Krise zählt der Konzern mit seinen Lieferdiensten zu den großen Profiteuren.

Ein guter Deal für Daimler. Ohnehin mehrten sich zuletzt die positiven Analystenkommentare.

Mainfirst hat das um zwölf Euro auf 54 Euro angehoben. Die Chancen für das angepeilte Wachstum erschienen nun besser als in der Vergangenheit, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie. Der Produktzyklus und Kostensenkungen sprächen für steigende Gewinne im kommenden Jahr.

daimler.com

Auch Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut sieht Daimler im Kommen. „Daimler ist in eigene E-Plattformen eingestiegen. Eine gute Entwicklung, aber eben etwas später als der VW-Konzern“, sagt der Auto-Experte gegenüber dem AKTIONÄR.

Daimler (WKN: 710000)

Die Daimler-Aktie hat zuletzt deutlich Boden gut gemacht. Der Abwärtstrend aus dem Jahr 2018 wurde bei 42,30 Euro überwunden. Nächstes Etappenziel in einem freundlichen Gesamtmarkt ist der horizontale Widerstand bei 45,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX).

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.
Der letzte Führerscheinneuling

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0