Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
24.07.2020 Thomas Bergmann

Chart-Check Gazprom: Das schaut nicht gut aus!

-%
Gazprom

Die Kurserholung beim russischen Ölkonzern Gazprom scheint Geschichte. Nachdem sich die Aktie mehrere Wochen in einer engen Seitwärtsrange behaupten konnte, verlor der Kurs zuletzt fast zehn Prozent an Wert. Jetzt steht Gazprom an einer wichtigen Unterstützung, die nicht unterschritten werden sollte. Falls doch, müssen sich Anleger wieder mit den Tiefs von März auseinandersetzen.

Anfang Mai hatte Gazprom bei 4,42 Euro ein Tief markiert, dass jetzt mehr als zwei Monate Bestand gehabt hat. Doch am heutigen Freitag droht die Aktie, unter diese Unterstützung zu fallen und ein neues Verkaufssignal zu generieren. In diesem Szenario dürfte der Kurs wohl auf Sicht der nächsten Tage das Tief von Mitte Mai bei 4,24 Euro testen.

Sollte auch hier kein Boden gefunden werden, besteht Potenzial bis zu den Jahrestiefs, die auf dem Höhepunkt der Coronakrise bei etwa 3,60 Euro aufgestellt wurden. Das ist ein Risiko von rund 20 Prozent beim aktuellen Kurs von 4,44 Euro.
Gazprom (WKN: 903276)

Wie mehrfach berichtet, ist Gazprom an der Börse sehr moderat bewertet. Allerdings sind die politischen Risiken nicht zu verachten, weshalb die Aktie nur für sehr risikofreudige Anleger eine Option ist. Der Stoppkurs sollte bei 4,20 Euro platziert werden.