07.10.2019 Michel Doepke

Ballard Power und PowerCell treiben Wasserstoff-Index an: So geht es jetzt weiter!

-%
Ballard Power
Trendthema

Die Aktien von Ballard Power und PowerCell haben in den vergangenen Wochen eine beeindruckende Rallye auf das Börsenparkett gelegt. Die starke Performance der beiden Hot-Stocks kam den vom AKTIONÄR kreiierten E-Mobilität Wasserstoff Index zu Gute. Bei 117,07 Punkten erreichte der Index vor Kurzem ein neues Rekordhoch. Ist der jüngste Rücksetzer eine Kaufchance?

Für Langfrist-Investoren, die an den Durchbruch des Energieträgers glauben, in jedem Fall. Der Vorteil des Index: Das Risiko, welches gerade von kleinen, unprofitablen Playern wie Nel oder Ballard Power ausgeht, wird auf mehreren Schultern verteilt.

Morgan Stanley Faktor-Zert E-Mobilität Wasserstoff Index (WKN: MC2G7Q)

Inzwischen beherbergt der Index aufgrund der erfolgreichen Übernahme von Hydrogenics durch eine Cummins-Tochter zwar nur noch neun Mitglieder. An den guten Aussichten der verbliebenen Unternehmen Air Liquide, Linde, Nel, PowerCell, Hexagon Composites, ITM Power, Plug Power, Ballard Power und SFC Energy hat sich dadurch aber nichts geändert. Je nach Risikoneigung können Anleger an der Performance der Papiere partizipieren.

Die konservativste Variante stellt das Hebel-1-Zertifikat mit der WKN MC2G7Q dar (siehe Chart). Zum Einstieg rät DER AKTIONÄR zum Kauf des Mini-Longs mit der WKN MC2G7E. Weitere Informationen erhalten Sie in der AKTIONÄR-Ausgabe 27/2019.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.