20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
15.10.2020 Michel Doepke

Ballard Power: Überraschender Deal – Aktie verliert

-%
Ballard Power

Der Brennstoffzellen-Spezialist Ballard Power verkauft die Geschäftsaktivitäten für unbemannte Luftfahrzeuge (Unmanned Aerial Vehicle, kurz UAV) seiner Tochtergesellschaft mit Sitz in Southborough, Massachusetts, an den Dow-Jones-Neuling Honeywell International. Die Ballard-Power-Aktie kann von dem Deal nicht profitieren.

Alle Mitarbeiter der UAV-Tochtergesellschaft werden zu Honeywell Aerospace wechseln, gaben die Kanadier bekannt. Finanzielle Details kommunizierte Ballard Power hingegen nicht. Beide haben sich jedoch zu einer "langfristigen strategischen Zusammenarbeit" verpflichtet, heißt es weiter.

Ballard Power konzentriere sich damit "strategisch auf die Märkte für Schwer- und Mittelschwerlastantriebe für Busse, Lastkraftwagen, Züge und Schiffe", erklärte der Firmenlenker Randy MacEwen im Rahmen des Deals.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Der Deal kommt überraschend. Die Ballard-Power-Aktie startete zunächst mit hohen Verlusten in den Handel am Donnerstag. Inzwischen notiert der Wert nur noch gut zwei Prozent im Minus. DER AKTIONÄR favorisiert unter den amerikanischen Brennstoffzellen-Werten hingegen die attraktiver bewertete Aktie von Plug Power. Anleger, die sich nicht entscheiden können, können mit einem Zertifikat auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index auf beide Unternehmen setzen. Weitere Details erhalten Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.