25.07.2019 Michel Doepke

Ballard Power: Neuer Großauftrag – Kaufsignal in greifbarer Nähe

-%
Ballard Power
Trendthema

Ballard Power wird erneut Busse mit der hauseigenen Technologie ausstatten. Der Bushersteller Wrightbus möchte 15 Brennstoffzellen-Module vom Typ FCveloCity-HD beziehen. Das Projekt erhält finanzielle Unterstützung durch das europäische JIVE-Programm (Joint Initiative for Hydrogen Vehicles Across Europe), die Fahrzeuge sollen dann in der schottischen Stadt Aberdeen zum Einsatz kommen. Der Auftrag kommt aus Sicht der Ballard-Bullen zu einem attraktiven Zeitpunkt.

Denn die Ballard-Power-Aktie konnte nach dem Auftrag knapp 2,5 Prozent auf 4,16 Dollar zulegen und nähert sich damit einer wichtigen Widerstandszone. Zuletzt biss sich der Brennstoffzellen-Hot-Stock am Jahreshoch bei 4,27 Dollar mehrfach die Zähne aus.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Spannend wird nun, ob es den Bullen gelingt, beim nächsten Angriff die Hürde zu überwinden. Im Anschluss wäre der Weg in Richtung 52-Wochen-Hoch bei 4,62 Dollar frei

Charttechnisch befinden sich die Papiere von Ballard Power in einer attraktiven Ausgangssituation. Investierte Long-Trader sollten dabeibleiben und auf den Ausbruch über den Widerstand bei 4,27 Dollar spekulieren. Nach unten sichert die 50-Tage-Linie bei 3,95 Dollar und die Aufwärtstrendlinie bei 3,76 Dollar ab. Allerdings stehen die Quartalszahlen vor der Tür. In der Vergangenheit hat Ballard Power bei der Vorlage der Zahlen des Öfteren enttäuscht. Wer sich nicht auf das "Spiel" einlassen will, sollte sich vor der Präsentation von seiner Position trennen.