9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
02.07.2021 Timo Nützel

Ballard Power: Die Luft ist raus – so geht es weiter

-%
Ballard Power

Die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power konnte dem starken Abverkauf der letzten Monate erfolgreich trotzen. Während die Konkurrenten Nel und ITM Power noch immer anziehen, hat die Erholung bei Ballard Power inzwischen aber deutlich an Fahrt verloren. Diese Marken sind jetzt entscheidend.

Noch bevor der enorm starke Kursverfall bei der Ballard-Power-Aktie am 11. Mai ein Ende fand, riss sie Anfang Mai infolge enttäuschender Quartalszahlen eine Kurslücke zwischen 17,11 und 20,15 Dollar auf. Nachdem sie daraufhin das Tief bei 12,80 Dollar markiert hatte, kämpfte sie sich in einer dynamischen Aufwärtsbewegung wieder steil nach oben und durchbrach dabei Ende Mai die untere Gap-Kante bei 17,11 Dollar.

Wegen diesen Kaufsignals war die Hoffnung auf einen Gap-Close groß. Doch seitdem hat der Titel massiv an Fahrt verloren und schwankt zwischen dieser Kante und der 19-Dollar-Marke. Das stark abnehmende Handelsvolumen deutet aber auf Sicht der nächsten Wochen auf einen erneuten Ausbruch hin. Bei nachhaltigen Kursen über 19 Dollar wäre dann schließlich mit einem Gap-Close – also einem Anstieg bis mindestens 20,15 Dollar – zu rechnen. Sollte der Titel unter 17,11 Dollar fallen, ist der Gap-Close vorerst vom Tisch und Rücksetzer bis an das Volume-Peak bei 16 Dollar wären wahrscheinlich.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Die Erholung bei der Ballard-Power-Aktie stockt, ein Ausbruch ist aber wahrscheinlich. Anleger, die das Risiko scheuen in einen Einzeltitel zu investieren, setzten auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.