Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
26.11.2021 Jan Paul Fóri

Zoom: Richtungswechsel, aber Chartbild bleibt eindeutig

-%
Zoom

In den vergangenen Wochen und Monaten kannten die Papiere des Corona-Profiteurs Zoom nur eine Richtung: nach unten. Am Freitag hält eine neue Corona-Variant jedoch die Börse in Atem und sorgt für eine starke Nachfrage bei den einstigen Corona-Gewinnern. Dies beflügelt auch die Papiere des Videokonferenzdienstes.

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hat der Videokonferenzdienst Zoom zuletzt zwar starke Zahlen, jedoch auch einen schwachen Ausblick abgeliefert. Daraufhin beschleunigte die Zoom-Aktie ihre bereits seit Monaten andauernde Talfahrt und generierte mehrere Verkaufssignale. Den erneuten Rücksetzer nutzte die Starinvestorin Cathie Wood jüngst, um die Zoom-Position in ihren Investmentfonds weiter aufzustocken. 

Am Freitag gelingt den Papiere allerdings ein deutlicher Sprung nach oben: Zeitweise kletterte die Zoom-Aktie an der Nasdaq um 13 Prozent auf 235,97 Dollar. Grund dafür ist die Angst der Anleger vor der neuen Corona-Variante B.1.1.529. Fachleute rechnen damit, dass die neue Variante wegen ungewöhnlich vieler Mutationen hoch ansteckend ist. 

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass weitere Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie wie ein Lockdown oder Schulschließungen in zahlreichen Ländern ergriffen werden. Dies beflügelt am Freitag Tech-Aktien sowie Stay-At-Home-Papiere.

Zoom (WKN: A2PGJ2)

Trotz der Kursgewinne am Freitag bleibt das Chartbild von Zoom katastrophal. Erst mit einem nachhaltigen Sprung über die Abwärtstrendlinie hellt sich dieses auf. Die Zoom-Aktie steht nicht auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Zoom - €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7