Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
21.09.2020 Thomas Bergmann

Wahnsinnsaktie: Mit 16%-Kurssprung zum Allzeithoch

-%
S&P 500

Aus einem schwachen Gesamtmarkt sticht am Montagabend Roku heraus. Das Unternehmen hat einen Vertrag mit Peacock, dem neuen Streaming-Service von NBCUniversal, bekannt gegeben. Die Peacock-App ist jetzt landesweit auch auf der Roku-Plattform verfügbar. Aufgrund der Berichte in den letzten Wochen konnte man eigentlich nicht mehr mit einer Einigung rechnen. Die Anleger sind von den Neuigkeiten begeistert.

Peacock ist relativ neu in der Streaming-Welt, wurde erst im Juli 2020 auf den Markt gebracht. Zuvor war die App bereits unter anderem auf Apple-Geräten, Google-Plattformen, Microsoft Xbox und Sony PlayStation 4 verfügbar. Es fehlte letztlich nur noch die Roku-Plattform, die Stand Juni über 43 Millionen aktive Konten verfügte.

Für Roku ist das ein Hammer-Deal, da Peacock eine große Menge an Inhalten von NBCUniversal beisteuert. Peacock bietet Zugriff auf mehr als 20.000 Stunden On-Demand-Filme und -Shows sowie Live-Nachrichten und Sportprogramme. Roku erhält in der Regel einen Teil der monatlichen Abonnementgebühren zuzüglich Werbeeinnahmen.

Experten bewerten es zudem als positiv, dass Roku einen großen Content-Anbieter hinzufügte, selbst zu einer Zeit, in der das Unternehmen seine Aura als neutrale Partei verliert. Obwohl Roku noch keine eigenen Inhalte produziert, steht das Unternehmen mit seiner App immer stärker im Wettbewerb mit anderen Content-Anbietern.

Der Deal mit der Comcast-Tochter könnte auch Bewegung in Bezug auf Rokus laufende Verhandlungen mit AT&T und WarnerMedia über die Aufnahme von HBO Max in die Roku-Plattform auslösen. HBO Max wäre ebenfalls ein Traumlos für Roku.

ROKU CL. A (WKN: A2DW4X)

Die Roku-Aktie macht heute über 16 Prozent an Wert gut und springt damit auf ein neues Rekordhoch. Das ist ein starkes Kaufsignal, das jedoch in den nächsten Tagen noch bestätigt werden muss. Falls das gelingt, sind zeitnah Kurse um 200 Dollar möglich.

Roku ist einer der großen Corona-Profiteure, da die Menschen aufgrund der Pandemie mehr Zeit zu Hause verbringen. Dieser Peacock-Deal sollte noch mehr Verbraucher auf die Roku-Plattform locken. Alle Augen werden nun darauf gerichtet sein, ob Roku auch einen Vertrag für HBO Max unterzeichnen kann. Gelingt das, sind 250 Dollar auch realistisch.