Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
10.08.2020 Lars Friedrich

Oliver Steil von Teamviewer: „Man muss sich frei machen“

-%
Teamviewer

DER AKTIONÄR hat mit CEO Oliver Steil darüber gesprochen, wie es nach dem Hype weitergehen soll.

Von 22,30 Euro im Corona-Tief auf fast 55 Euro im Euphorie-Hoch: Teamviewer-Anleger haben in den vergangenen Monaten besonders hohe Schwankungen erlebt. Gerade ist Abkühlung beim Pandemie-Gewinner angesagt. Nach den jüngsten Quartalszahlen fiel der Kurs zeitweise um mehr als fünf Prozent.

Dabei ist das Wachstum immer noch eindrucksvoll: Beim bereinigten EBITDA kann Teamviewer ein Plus von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal vorweisen, bei den in Rechnung gestellten Umsätzen einen Zuwachs von 45 Prozent.

Die Entwicklung beim Aktienkurs kann sich ebenfalls sehen lassen. Beim Börsengang vor knapp einem Jahr stand der Kurs noch bei 26,35 Euro. Inzwischen ist Teamviewer im MDAX. Die derzeitige Kurskonsolidierung findet bei 45 Euro statt.

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?