Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
03.11.2021 Benedikt Kaufmann

Lyft: Nach Zahlen jetzt „Ready for Lyft-Off“

-%
Lyft

Kräftig nach oben geht es am Mittwoch für die Aktien des Fahrdienstleisters Lyft. Bereits am Dienstagabend hat der Uber-Konkurrent besser als erwartete Q3-Zahlen geliefert – und erneut einen operativen Gewinn.

Lyft erzielte im abgelaufenen dritten Quartal einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 73 Prozent auf 864 Millionen Dollar und kann damit die Erwartungen der Analysten von 863 Millionen Dollar übertreffen. Doch nicht nur im Vergleich zum Corona-Vorjahr verbesserten sich die Erlöse – auch gegenüber dem zweiten Quartal wurde ein Wachstum von 13 Prozent verzeichnet.

Entscheidend für den Kurssprung der Lyft-Aktie von rund 15 Prozent in der Spitze war jedoch der operative Gewinn von 67,3 Millionen Dollar. Denn zum einen lag das EBITDA kräftig über den 23,8 Millionen des vorangegangenen Quartals, in dem Lyft erstmals die operative Gewinnschwelle erreichte. Zum anderen war der operative Gewinn mehr als doppelt so hoch wie von Analysten erwartet.

Hier geht's zum Q3-Bericht von Lyft

Lyft profitiert klar von der Lockerung der Corona-Maßnahmen und kann bei jeder wichtigen Kennzahl wieder zulegen. Laut Management hat sich der Engpass an Fahrern zudem über das dritte Quartal hinweg deutlich abgeschwächt.

Fundamental steht der Fahrdienstleister damit wieder besser da und auch die Aktie gibt charttechnisch wieder ein positiveres Bild ab. So wurde beispielsweise mit dem jüngsten Kurssprung die 50-Tage-Linie durchbrochen. Gelingt in den kommenden Tagen auch der Sprung über die 100-Tage-Linie sowie über die auf ähnlichem Niveau verlaufende Abwärtstrendlinie, wäre dies ein klares Kaufsignal. Anleger sollten sich die Lyft-Aktie auf die Watchlist setzen.

Lyft (WKN: A2PE38)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Lyft - €