Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
06.02.2020 Emil Jusifov

iRobot mit bombenstarken Zahlen – Aktie zweistellig im Plus

-%
Irobot

iRobot hat in der Nacht zum Donnerstag seine Zahlen zum abgelaufenen vierten Quartal 2019 veröffentlicht. Der US-amerikanische Roboterhersteller konnte die Analystenerwartungen deutlich übertreffen – Anleger reagierten erleichtert und kauften scharenweise die Aktie.

Insgesamt kletterte der Umsatz von iRobot um elf Prozent auf rund 427 Millionen Dollar, Analysten hatten rund 414 Millionen Dollar erwartet. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,70 Dollar – Analysten rechneten lediglich mit 0,42 Dollar.

iRobot-CEO Colin Angle zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen, die Profitabilitätssteigerung im abgelaufenen Quartal sei insbesondere auf steigende Erlöse und disziplinierte Ausgaben zurückzuführen.

Für das Fiskaljahr 2020 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 1,33 bis 1,35 Milliarden Dollar und ein EPS-Ergebnis von 0,55 bis 1,15 Dollar.
Ausblick von iRobot für das Fiskaljahr 2020
Quelle: iRobot

Neuer CFO

Für positive Stimmung sorgte auch die Nachricht des CFO-Wechsels. Die langjährige Finanzchefin Alison Dean wird durch Julie Zeiler (bisherige Vizepräsidentin Finanzen) ersetzt. Dean wird iRobot im Zuge der Einarbeitung von Julie Zeiler noch für eine gewisse Zeit in beratender Funktion zur Verfügung stehen.

Irobot (WKN: A0F5CC)

Die neuesten Quartalszahlen von iRobot wirken wie ein Befreiungsschlag für den kriselnden Roboterhersteller, welcher zuletzt mit sinkenden Umsätzen und schrumpfenden Margen zu kämpfen hatte. Die Entspannung im Handelskrieg könnte für weitere positive Impulse sorgen. Die iRobot-Aktie stieg im regulären Handel in der Spitze um mehr als 15 Prozent. Interessierte Anleger setzen die iRobot-Aktie auf die Watchlist und warten vor dem Neueinstieg die weitere Entwicklung des Roboterherstellers ab.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: iRobot.

Buchtipp: Aufstieg der Roboter

Die Jobs von immer mehr Menschen werden durch künstliche Intelligenz ersetzt. Dies betrifft inzwischen nicht nur den Supermarktkassierer, sondern auch hoch qualifizierte Fachkräfte wie Radiologen oder Anwälte, die von Computern ausgestochen werden. Das hat verschiedene Konsequenzen: 1. Bildung ist nicht mehr der Schlüssel für ein gutes Einkommen. 2. Es wird immer mehr Arbeitslose geben und immer weniger Konsumenten. 3. Unser Wirtschaftssystem droht zu kollabieren. Martin Fords Antwort auf diese Herausforderungen lautet: das bedingungslose Grundeinkommen. Denn er glaubt, dass es die Menschen wagemutiger und innovativer werden lässt – zum Wohle aller. Sein Standardwerk zur Zukunft unserer Arbeitswelt liegt nun als Taschenbuch vor.
Aufstieg der Roboter

Autoren: Ford, Martin
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-788-9