Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
09.06.2021 Carsten Kaletta

GameStop fährt nachbörslich zum Boxen-Stopp

-%
GameStop

Auch die sogenannten Meme-Aktien müssen sich den Börsen-Realitäten stellen und den Anlegern einen Blick in ihre Bücher gewähren. Am heutigen Mittwochabend wird GameStop nach US-Börsenschluss über das jüngst abgelaufene erste Quartal berichten. Die Aktie kann im Vorfeld dieses Ereignisses weiter zulegen.

Bei den berüchtigten Reddit-Traden steht der Videospielehändler weiter hoch im Kurs: Alleine im Juni legte die Aktie um rund 40 Prozent zu. Und das hat natürlich nichts mit den fundamentalen Zahlen zu tun.

Apropos „Zahlen“: Konkret erwarten die Analysten einen Verlust von 0,84 Dollar pro Aktie und damit etwas mehr als die Hälfte des Verlustes im Vorjahreszeitraum (-1,61 Dollar). Zudem wird ein Erlöswachstum von 14 Prozent auf rund 1,16 Milliarden Dollar erwartet. Laut dem Wall Street Journal dürfte das US-Unternehmen obendrein den Chewy-Mitbegründer Ryan Cohen zum neuen Vorsitzende von GameStop ernennen.

Zwei Stunden vor US-Handelschluss kann die Aktie rund drei Prozent zulegen und notiert bei 309,23 Dollar. Zur Einordnung: Mitte Januar lag der Titel noch bei rund 40 Dollar.

GameStop (WKN: A0HGDX)

Wie auch immer die Zahlen ausfallen - DER AKTIONÄR empfiehlt den Anlegern, unbedingt einen großen Bogen um diese sogenannten Meme-Aktien wie GameStop zu machen. Denn die derzeitige Kursrallye gleicht einem Gang ins Casino. Wer sich für (langfristig) aussichtsreiche Aktien interessiert, bekommt mit der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR 24/21 neue Inspiration.