So investieren Sie wie Peter Lynch
12.11.2020 Emil Jusifov

Booking: Jahrhundertrallye im Anlauf?

-%
Booking Holdings

Der Anbieter von Online-Reisebuchungen Booking gehört fraglos zu den Profiteuren der neuesten Fortschritte in der Corona-Impfstoff-Forschung. Denn die Überwindung der Pandemie würde für einen positiven Ruck in der Reisebranche sorgen. Das spiegelt sich nun auch im Booking-Chart wider.

Seit Anfang der Woche hat die Booking-Aktie bereits über zwölf Prozent zugelegt und hat quasi im Vorbeigehen die Widerstände bei 1.846,60 Dollar (Juni-Hoch) und 1.966,22 Dollar (August-Hoch) sowie die psychologisch wichtige Marke bei 2.000 Dollar überwunden. In der Spitze betrug das Kursplus sogar satte 18 Prozent.

Nun gilt es für die Bullen sich nachhaltig über der 2.000-Dollar-Marke zu halten und erneut das Februar-Hoch bei 2024,88 zu überwinden. Danach stünde für das Erreichen der bisherigen Rekordmarke (2228,99 Dollar) nur das November-Hoch (2.128,02) im Wege.

Angesichts des hoffnungsvollen Chart-Bilds geht DER AKTIONÄR davon aus, dass die Erholung der Booking-Aktie in den nächsten Tagen und Wochen weitergehen wird.



Booking Holdings (WKN: A2JEXP)

Booking sieht aktuell sowohl charttechnisch als auch fundamental gut aus. Zuletzt konnte der Marktführer mit seinen Quartalszahlen überzeugen. Investierte lassen unverändert die Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil  Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Booking.