7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
07.04.2021 Emil Jusifov

Alphabet: Besser als Facebook, Instagram, Snapchat und TikTok

-%
Alphabet

Die Alphabet-Aktie ist am Montag auf ein Rekordhoch ausgebrochen und hat damit ein neues Kaufsignal ausgelöst. Auch heute markierte das Papier einen neuen Rekord. Eines der Gründe für diese Stärke der Aktie dürfte die Tochter Youtube sein.

So hat der Streamingdienst in den vergangenen Quartalen das größte Wachstum unter allen Google-Diensten nach der Google Cloud erreichen können. Im letzten Quartal wuchsen die Youtube-Erlöse bei den Werbeeinnahmen im Vorjahresvergleich um 32 Prozent auf 5,04 Milliarden Dollar. Nun zeigt eine neue Studie, dass die Popularität von Youtube weiterhin ungebrochen hoch ist.

Populärste Social-Media-App in den USA

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center, die auf einer Befragung von 1.502 US-Bürgern basiert, hat Youtube das größte Wachstum unter allen Social-Media-Apps in der Pandemie verzeichnet. Youtube erreiche mittlerweile 81 Prozent der Erwachsenen in den USA. 2019 lag die Reichweite noch bei 73 Prozent der erwachsenen Nutzer.

Eine besonders hohe Popularität genieße Youtube demnach unter den 18- bis 29-jährigen US-Amerikanern. In dieser Nutzergruppe erreiche Youtube eine Reichweite von 95 Prozent. Zum Vergleich: Instagram komme bei diesen Nutzern auf eine Reichweite von 71 Prozent, Facebook (70 Prozent), Snapchat (65 Prozent). Die populäre App TikTok werde nur von 21 Prozent der Amerikaner genutzt.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

DER AKTIONÄR bleibt weiterhin bullish für die Aktie von Alphabet und empfiehlt Anlegern, ihre Gewinne laufen zu lassen. Auch Neueinsteiger können zugreifen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0