100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
04.09.2020 Emil Jusifov

AKTIONÄR-Tipps Slack und Atlassian: Da bahnt sich etwas Großes an!

-%
SLACK TECH. CL.A

Bereits seit 2018 kooperieren die Cloud-Anbieter Slack und Atlassian miteinander. So hat Atlassian die Konferenz- und Chatsysteme Stride und Hipchat im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an Slack verkauft. Nun wird diese Kooperation noch weiter ausgebaut.

Laut Atlassian wurden bereits über elf Atlassian-Komponenten in Slack integriert – diese kommen mittlerweile auf über eine Million monatlich aktive Nutzer. Am meisten genutzt wird dabei Atlassian Jira – eine der führenden Lösungen im Bereich des Projektmanagements sowie für die agile Softwareentwicklung und das IT-Service-Management.

Aktuell werden monatlich über 42 Millionen Notifikationen von Jira zu Slack geschickt. Im Zentrum dieser Integrationen steht die Möglichkeit, in Slack umfassende Verknüpfungen zu Atlassian-Produkten herzustellen, unabhängig davon, ob es sich um öffentliche oder private Kanäle handelt. In Kürze werden diese Integrationen zu einer Standardfunktion in Slack, auch wenn derjenige, der den Link sieht, noch kein Atlassian-Benutzer ist.


Slack Technologies (WKN: A2PGZL)

Da Atlassian und Slack nicht in unmittelbarer Konkurrenz zueinanderstehen, könnte diese Partnerschaft für beide Seiten von Vorteil sein und für weiteren technologischen Austausch sorgen, der das Produktportfolio beider Unternehmen bereichern wird.

DER AKTIONÄR bleibt für beide Werte unverändert bullish und empfiehlt diese zum Kauf. Investierte bleiben dabei.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Slack.