Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
05.07.2021 Timo Nützel

So weit können diese drei Top-Tech-Werte noch steigen

Für die US-Tech-Werte läuft es im Moment prächtig. Der S&P 500 stürmte am Freitag auf 4.355,43 Punkten und markierte damit ein neues Allzeithoch. Besonders für drei Aktien verlief die vergangene Handelswoche aber sehr gut. Sie führten mit einer Performance zwischen sieben und elf Prozent die Bestenliste an. So könnte es für diese weitergehen.

Platz 1: AMD

Der US-Chiphersteller ist mit 10,6 Prozent der Top-Performer im S&P 500. Die Aktie hat dabei wichtige charttechnische Hürden überwunden und dabei Kaufsignale generiert. Zum einen hat der Titel das April-Hoch bei 89,20 Dollar überwunden. Zum anderen glückte der Sprung über den Widerstand am markanten Zwischenhoch bei 94,28 Dollar. Der Weg bis zum Allzeithoch bei 99,23 Dollar ist damit frei.

AMD (WKN: 863186)

Platz 2: Xilinx

Der Halbleiterproduzent Xilinx schaffte es mit 9,4 Prozent auf den zweiten Platz. Die Aktie stieg am letzten Dienstag in einen schwach gehandelten Preisbereich zwischen 135 und 140 Dollar. Mit einer darauffolgenden dynamischen Aufwärtsbewegung hat er diesen nach oben verlassen. Nun steht der Titel direkt am Widerstand, der vom Februar-Hoch bei 146,17 Dollar ausgeht. Wird diese Hürde geknackt, dürfte es weiter in Richtung Rekordhoch bei 154,93 Dollar gehen.

Xilinx (WKN: 880135)

Platz 3: Nvidia

Mit 7,7 Prozent hat der US-Chiphersteller Nvidia Bronze erreicht. Der Dauerbrenner hat seine Rekordjagd fortgeführt und markiert ein Rekordhoch nach dem anderen. Der RSI-Indikator signalisiert mit einem Wert 82 zwar eine Überhitzung, die auf eine Gegenbewegung hindeutet. Dank der enorm hohen Trendstärke (ADX-Indikator) dürfte der Höhenflug danach aber weitergehen. Der AKTIONÄR sieht Kurse bis mindestens 840 Dollar.

Nvidia (WKN: 918422)

Die drei Halbleiter-Aktien haben in der vergangenen Woche voll abgeräumt. Besonders spannend: Bei Nvidia steht am 20. Juli ein Aktiensplit an. Historisch betrachtet haben Aktien nach einem Split oftmals überperformt. Xilinx und AMD sind dagegen auf gutem Wege, neue Rekordhochs zu erreichen. Wer von der AMD-Rallye profitieren will, sollte auf dem Schein der letzten Trading-Chance setzen.