Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
08.08.2019 Leon Müller

Wiener Börse: ATX sendet wieder Lebenszeichen

-%
Lenzing

Nach starkem Abwärtsschub in den zurückliegenden Tagen sendet der österreichische Leitindex ATX wieder erste Lebenszeichen. Nach fünf Verlusttagen in Folge präsentierte sich das Börsenbarometer nun erstmals wieder fester, legte 0,70 Prozent zu. Spitzenreiter dabei: Das Papier von Lenzing, das starke 3,2 Prozent gewann.

Die Wiener Börse hat am Donnerstag fester geschlossen. Der ATX stieg um 0,70 Prozent auf 2898,70 Punkte. Damit konnte der Aktienmarkt seinen jüngsten Abwärtsschub stoppen und zeigte eine leichte Erholung. Zuvor hatte der ATX in einem schwachen internationalen Umfeld wegen des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China fünf Verlusttage in Folge absolviert. Am Donnerstag unterstützte dann eine positive Stimmung an der Wall Street und an den europäischen Leitbörsen.


Den Spitzenplatz in Wien eroberte die Lenzing-Aktie mit einem Plus von 3,2 Prozent. Dahinter verteuerten sich die EVN -Titel um 2,9 Prozent und Do&Co legten um 2,5 Prozent zu. Unter den Schwergewichten gewannen OMV und Verbund in ähnlichem Ausmaß um 2,15 beziehungsweise 2,12 Prozent. Erste Group schwächten sich hingegen um 0,4 Prozent ab und Voestalpine gaben um 1,7 Prozent nach.


Die Raiffeisen Bank International (RBI) rückte mit einer Zahlenvorlage in den Fokus der Anleger. Die RBI-Aktie schloss nach klaren Gewinnen im Frühhandel mit einem Minus von 0,4 Prozent. Die RBI hat im ersten Halbjahr einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht.


Die Post wird an diesem Freitag Ergebnisse vorlegen. Im Vorfeld zeigte sich die Post-Aktie unverändert. Von der APA befragte Analysten erwarten für die anstehenden Zweitquartalszahlen einen leichten Anstieg des Nettogewinns. Auch der Umsatz soll im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 etwas zulegen.

Mit Material von dpa-AFX