Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
06.09.2021 Michel Doepke

DAX: Ruhiger Wochenstart erwartet, Feiertag in den USA – das ist jetzt wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte kaum verändert in die neue Handelswoche starten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn wenige Punkte höher auf 15.784 Punkte. Bei geschlossener US-Börsen am "Labor Day" steht wohl ein ruhiger Handelstag bevor.

Am Freitag war der DAX nach enttäuschenden Arbeitsmarktdaten aus den USA mit 15.690 Punkten bis an seine seitwärts laufende 50-Tage-Linie gerutscht, bevor er die Verluste letztlich wieder eindämmen konnte. Die Durchschnittslinie gilt als mittelfristiges Trendbarometer. Seit dem Rekord von 16.030 Punkten Mitte August wartet der Dax auf einen neuen Trend.

Nach Einschätzung der Marktexperten der Credit Suisse schließt der US-Arbeitsmarktbericht aus, dass die US-Notenbank bereits im September ihre milliardenschweren Wertpapierkäufe zur Stützung der Konjunktur verringert. Sie rechnen mit diesem Schritt aber weiterhin noch in diesem Jahr.

Auch mit Blick auf die Europäische Zentralbank sind die Anleger gespannt, wie es ein halbes Jahr vor dem bereits hinausgeschobenen Auslauf des Programms mit den Pandemie-Anleihekäufen (PEPP) weitergeht. Die EZB-Sitzung am Donnerstag gilt entsprechend als Höhepunkt der Woche.

DAX (WKN: 846900)

Der DAX dürfte einen ruhigen Handelsauftakt zeigen und ohne größere Impulse in die neue Woche starten. Die EZB-Sitzung am Donnerstag könnte hingegen für Bewegung beim deutschen Leitindex sorgen. DER AKTIONÄR bleibt für Sie am Ball.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0