Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
25.02.2021 Carsten Stork

Kakao-Future: Das sieht gut aus!

-%
Morgan Stanley Knock-Out Kakao Future 05/2021 (ICE) USD

Starke Bewegungen im Kakao: Innerhalb von eineinhalb Wochen gab es zuerst ein falsches Break-Out nach unten, seit dem 19. Februar ging es dann aber nur noch aufwärts und der Future testete erneut die alten Hochs vom November/Dezember des vergangenen Jahres. Der Grund für den starken Anstieg liegt unter anderem in der Erwartung einer verbesserten Nachfrage aufgrund von Lockerungen der COVID-19 Maßnahmen.

Kakao Future auf Tagesbasis: Ausbruch nach oben!
GenesisFT

Schrittweise Lockerungen positiv

Vor allem niedrigere Zahlen von neuen COVID Fällen in den USA aber auch die Veröffentlichung von Details bezüglich einer schrittweisen Öffnung der britischen Wirtschaft wirken sich positiv aus. Allgemein wird erwartet, dass Gastronomie und teilweise auch Hotellerie von den Lockerungen am Meisten profitieren dürften, da die Menschen in den meisten Ländern langsam aber sicher „Corona-müde“ sind.

Zusammenschluss von Kakao-Produzenten?

Bekannt wurde gestern, dass die Elfenbein Küste, Ghana und andere Kakao Produzenten sich zusammenschließen wollen um eine bessere Kontrolle des Angebots zu erreichen und damit höhere Preise erzielen können. Die Elfenbein Küste und Ghana produzieren circa 65 Prozent der weltweiten Kakaobohnen. Sollten sich weitere Produzenten anschließen wäre die Preis-Kontrolle des Marktes durchaus möglich.

Nachfrage nach Rohstoffen steigt

Bereits in 2020 haben wir eine starke Erholung bei vielen Rohstoff-Preisen gesehen. Diese Kursanstiege waren aber in erster Linie der Erwartung einer V-förmigen Wirtschaftserholung aufgrund der Entwicklung eines Covid-19 Impfstoffes geschuldet. Die Implikationen könnten jedoch viel tiefer gehen und in den Rohstoffmärkten einen neuen Superzyklus wie im Jahr 2000 starten. Davon dürfte auch Kakao profitieren 

Unterstützung hat der Kakao-Future bei der 2.520 Dollar, auf erste Widerstände trifft der Markt bei 2.586 Dollar.

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoffmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader