Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
23.04.2021 Markus Hechler

Kaffee: Neues Jahreshoch zum Greifen nah

-%
Morgan Stanley Knock-Out Kaffee Future 07/2021 (ICE) USD

Nach seinem alten Jahreshoch bei bei 140,45 Cent im Februar notiert der Kaffee-Future aktuell um die 140 Cent. Ein Close über dieser Marke ist als weiter bullish anzusehen. Der Rohstoff profitiert, wie viele andere auch, von einem Anstieg der Nachfrage aufgrund eines Nachlassens der Corona-Pandemie.

140 US-Cent ist eine wichtige Marke

Wenig Grund zur Freude hatten Kaffee-Investoren seit dem Hoch im Februar. Danach ging es erst einmal Abwärts und knapp über der 120-Cent-Marke konnte ein Boden gebildet werden. Seitdem ging es knapp 15 Prozent in wenigen Wochen nach oben. Sollte endlich das Level um die 140 „geknackt“ werden ist mit Anschluss-Käufen zu rechnen.

Faktoren für einen weiteren Kursanstieg

Das erwartete Nachlassen der Pandemie führt zu einer gesteigerten Nachfrage. Gerade Europa und die USA sind Hauptabnehmer des Rohstoffes. Der Brasilianische Real hat gegenüber dem US-Dollar ein vier-Wochen-Hoch erreicht, das sollte den brasilianischen Händlern helfen ihre Lagerbestände auf dem Markt zu reduzieren. 

Die Aussichten für die Kaffee-Ernte in 2021 sind nach wie vor nicht gut. Das trockene Wetter im Hauptanbaugebiet Brasilien lässt vermuten, dass wie schon in 2020, die Ernte viel geringer ausfallen könnte. Das Unternehmen Nestlé hat bekannt gegeben, dass das letzte Quartal das stärkste beim Verkauf von Kaffee-Produkten in den letzten 10 Jahren war. Das zeigt wie stark die Nachfrage nach Kaffee-Getränken bereits während der Pandemie war. Öffnungen in der Gastronomie und Hotellerie werden diesen Trend verstärken.

GenesisFT
Kaffee Future auf Tagesbasis: 140 US Cent ist ein wichtiges Level

Rasanter Kurs-Anstieg in den letzten zwei Tagen. Wir bleiben weiter bullish. Leser des ALGOreport sind bereits Long. Sollte die 140-Cent-Marke überwunden werden rechnen wir mit weiter steigenden Kursen.

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoff- und Währungsmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Foto: Börsenmedien AG

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

Foto: Börsenmedien AG
In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader