19.08.2016 Andreas Deutsch

Diese Aktien kaufen die Hedge-Fonds

-%
DAX
Trendthema

Die Konsolidierung an den Märkten im zweiten Quartal haben die Hedgefonds zum Einstieg bei Aktien genutzt. Zwei bekannte Schwergewichte standen hingegen auf der Verkaufsliste.

Die 50 größten Hedgefonds haben im zweiten Quartal ihr Aktien-Exposure um insgesamt 0,3 Prozent erhöht, berichtet FactSet Research. Weit oben auf der Kaufliste standen Konsumaktien – hier investierten die Hedgefonds 4,2 Milliarden Dollar.

Eingestiegen sind die Profi-Investoren unter anderem bei Yahoo, Nike, Facebook, Morgan Stanley und Virgin America. Getrennt haben sich die Hedgefonds indes von Netflix und Apple.

Mit dem Einstieg in den Aktienmarkt im zweiten Quartal haben die Hedgefonds ein gutes Händchen bewiesen. Der Dow Jones hat seine Konsolidierung beendet und zuletzt ein neues Rekordhoch markiert.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0