Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
30.07.2021 Michael Schröder

DAX: Rücksetzer vor dem Wochenende - Amazon und Asien belasten

-%
DAX

Der DAX dürfte mit roten Vorzeichen in den letzten Handelstag der Woche starten. Mit 15.659 Punkten war der heimische Leitindex gestern noch nahe an sein Rekordhoch herangerückt. Schwachen Vorgaben kommen vor allem aus Asien und von Amazon. Gestern hielten überwiegend positiv aufgenommene Quartalszahlen von Unternehmen den deutschen Aktienmarkt noch in der Spur.

Foto: Börsenmedien AG

Der DAX dürfte am Freitag zunächst wieder unter die 50-Tage-Durchschnittslinie rutschen, die aktuell bei 15.575 Punkten liegt. Sie gilt als Indikator für den mittelfristigen Trend. Bei 15.515 Punkten liegt er auf Wochensicht rund ein Prozent im Minus. Per saldo stagniert der Leitindex bereits seit Juni auf seinem Rekordniveau.

DAX (WKN: 846900)

An der Wall Street gab es gestern noch leichte Gewinne, die für neue Rekorde im Dow Jones Industrial und S&P 500 reichten. Nachbörslich machte sich jedoch nach dem Bericht von Amazon Enttäuschung breit. Schwächere Wachstumssignale für das laufende Quartal sorgten nach dem regulären Handel für einen Kursrutsch von gut sieben Prozent.

Für die asiatischen Börsenindizes ging es am Morgen auch abwärts. Mit Blick auf China hadern die Anleger weiterhin mit den jüngsten staatlichen Interventionen in Teile der Privatwirtschaft. Der Hang Seng in Honkong fiel zuletzt um 2,2 Prozent zu. Für den CSI-300-Index, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, ging es um 1,3 Prozent nach unten. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel um 1,6 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0