24.04.2020 Michael Schröder

Ifo-Geschäftsklima stürzt auf Rekordtief - was machen DAX und Co?

-%
DAX

Die Stimmung deutscher Unternehmen ist wegen der Coronakrise so schlecht wie noch nie. Das Ifo-Geschäftsklima brach im April ein. "Die Coronakrise trifft die deutsche Wirtschaft mit voller Wucht", kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Der DAX zeigt sich von den Daten aber kaum beeindruckt.

Der wichtigste Frühindikator in Deutschland zeigt: Die heimische Wirtschaft rutscht immer tiefer in die Rezession. Das Ifo-Geschäftsklima brach im April um 11,6 Punkte auf 74,3 Zähler ein, wie das Münchner Ifo-Institut am Freitag mitteilte. Das ist sowohl der stärkste jemals gemessene Rückgang als auch ein Rekordtief. Nach dem bereits starken Einbruch im Vormonat hatten Volkswirte zwar einen weiteren Rückgang erwartet, allerdings nur auf 79,7 Punkte.

„Die Stimmung unter den deutschen Unternehmen ist katastrophal", unterstrich Fuest. Sowohl die aktuelle Lage als auch die Aussichten für das kommende halbe Jahr wurden von den befragten Unternehmen wesentlich schlechter bewertet. Die Lageeinschätzung brach aber noch stärker ein als die Zukunftsaussichten.

Die schwachen Umfragewerte aus München bestätigen den Einbruch anderer Wirtschaftsumfragen. Am Donnerstag war der Einkaufsmanagerindex des britischen Instituts IHS Markit ebenfalls auf ein Rekordtief gefallen. Die Konsumstimmung, gemessen am GfK-Verbrauchervertrauen, fiel ebenfalls so schlecht aus wie noch nie. Volkswirten ist klar, dass der Konjunktureinbruch aufgrund der Corona-Pandemie wesentlich stärker ausfallen dürfte als die Rezession nach der globalen Finanzkrise vor gut zehn Jahren.

Und wie reagiert der DAX? Der Leitindex kann sich - zumindest in einer ersten Reaktion - von seinen Tiefstständen lösen. Für Anleger bleibt es weiter schwer, eine Anlageentscheidung treffen. Deshalb hat die AKTIONÄR-Redaktion 30 interessante Titel fundamental auf Herz und Nieren geprüft.

Trägt das Geschäftsmodell? Steht das Unternehmen auf gesunden Beinen? Ist ausreichend Cash vorhanden, um auch eine Durststrecke ohne große Blessuren zu überstehen? Wo lohnt sich jetzt auch fundamental ein Einstieg? Die Antworten auf die Fragen gibt es in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe, die man hier bequem herunterladen kann.

Aktuelle Ausgabe

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0