30.03.2020 Emil Jusifov

Chinesische Zentralbank senkt überraschend die Zinsen – Futures drehen ins Plus

-%
DAX

Die chinesische Zentralbank senkte am Montag unerwartet den Zinssatz für umgekehrte Pensionsgeschäfte um 20 Basispunkte, der größte Zinsschritt seit fast fünf Jahren. Die Behörden verstärkten ihre Maßnahmen, um den Druck auf eine von der Coronavirus-Pandemie heimgesuchte Wirtschaft zu verringern.

Die Volksbank von China gab auf ihrer Webseite bekannt, dass sie den 7-Tage-Reverse-Repo-Satz von 2,40 Prozent auf 2,20 Prozent senkt. Ma Jun, ein Berater der Zentralbank, sagte den staatlichen Medien, dass China noch genügend Raum für geldpolitische Anpassungen habe.

Nach dem Zinsschritt der chinesischen Zentralbank erholten sich die Futures-Märkte. Dax- und  Dow-Future drehten nach der Ankündigung ins Plus. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Märkte im Laufe der Woche verhalten. Der Nährboden für eine Fortsetzung der Erholung wäre mit dem Zinsschritt aus China geschaffen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0