Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
15.06.2021 Andreas Deutsch

Profi-Investor: Vergesst Bitcoin, kauft Öl!

-%
Bitcoin

Richard Bernstein von Bernstein Advisors schlägt bei Bitcoin Alarm. „Das ist mir alles zu wild“, so der Experte im Interview mit CNBC am Montag. „Bitcoin befindet sich in einem Bärenmarkt, aber jeder liebt Bitcoin. Öl hingegen ist in einem Bullenmarkt, aber es interessiert kaum jemanden.“ Bitcoin sei eindeutig überbewertet.

Für Bernstein, der seit Jahrzehnten an der Wall Street aktiv ist, ist Öl der am „meisten ignorierte Bulenmarkt“.

„Wir haben diesen Top-Bullenmarkt bei den Rohstoffen“, so der Profi. „Aber alles, was die Leute sagen, ist, dass es keine Rolle spielt.“

Der Preis für WTI-Rohöl notiert so hoch wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Seit Oktober 2018 hat sich der Kurs knapp verdoppelt. Bitcoin indes hat sich von seinem Hoch innerhalb kürzester Zeit brutal weit entfernt.

Bei Kryptowährungen gebe es eine Blase, genau wie bei den meisten Technologieaktien. „Das erkennen Sie daran, dass Menschen darüber auf Cocktail-Partys sprechen.“

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Bitcoin istzwar ein hochspannendes, top-innovatives Asset, erlebt derzeitaber aufgrund von destruktiven Elon-Musk-Tweets und politischem Gegenwind eine schwere Zeit. Kurzfristig dürfte es deswegen volatil bleiben. Die Öl-Karte spielt DER AKTIONÄR schon eine ganze Weile und liegt zum Beispiel mit Royal Dutch Shell seit Herbst 2020 bereits 50 Prozent im Plus.


Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4