+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
08.03.2016 Martin Utschneider

Gold: Nächstes Kursziel 1.307 Dollar

-%
DAX

Das Gold/USD verteidigt seit rund vier Wochen die 1.193´er Marke.
Zuletzt konnte das Edelmetall diese Marke nachhaltig überhandeln und somit den 2013´er Abwärtstrend verlassen.

Insgesamt wurden in den letzten Wochen einige Kaufsignale ausgelöst und auch die avisierten Kursziele erreicht (siehe D&R-Analysen seit dem 28.01.2016).
Aufgrund dessen notiert das wichtigste Edelmetall so hoch wie seit Januar 2015 nicht mehr.

Der letzte Woche an dieser Stelle thematisierte Keil in Trendrichtung hat sich nun aufgelöst.
Das nächste Kursziel liegt somit bei 1.307 USD.

Trotz allem bietet sich die verfolgte Stopp-Loss-Disziplin auch weiterhin an. Auch das Gold „wartet auf Draghi“.

Gewinne laufen lassen. Etwaige Kursrückgänge mit Stopp-Loss (siehe unten) absichern.
Die markttechnischen Indikatoren verhalten sich uneinheitlich.

Es wird eine spannende Woche.

Fazit:
• Charttechnische Kaufsignale ausgelöst
• Einige Kursziele bereits erreicht
• Charttechnischer Trendbruch intakt und Keil in Trendrichtung aufgelöst
• Absicherungen (Stopp-Loss) trotzdem unbedingt beibehalten
• (Trailing-) Stopp-Loss-Marken: 1.265, 1.245, 1.193 (jeweils Stundenchart beachten!)

Gold-Analyse vom 08.03.2016

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8