22.10.2014 Florian Söllner

DAX vor wichtiger Marke: Facebook, Nordex, Commerzbank, Gold, Lufthansa, Infineon im Check

-%
DAX
Trendthema

Die Investoren am deutschen Aktienmarkt müssen weiterhin starke Nerven haben: Der DAX schloss am Mittwoch dank erfreulicher Unternehmensberichte zwar im Plus und setzte damit seine kräftige Aufwärtsbewegung vom Vortag fort. Der Sprung über die Marke von 9000 Punkten gelang aber nicht. Vielmehr drehte er nach einem deutlichen Anstieg am Morgen zeitweise sogar in die Verlustzone. Mit einem Aufschlag von 0,60 Prozent bei 8940,14Punkten ging der deutsche Leitindex aus dem Handel.

"Nach einigen sehr stürmischen Tagen war heute mal wieder etwas mehr Ruhe angesagt", kommentierte Analyst Jens Klatt von DailyFX. Klatt mahnte dennoch zur Vorsicht. Wenn derzeit allein die Spekulation auf Unterstützung der Notenbanken ausreiche, um die Aktienmärkte zu beruhigen, und sich die Kurse von der realwirtschaftlichen Lage abkoppelten, könne es auch schnell zu einem bösen Erwachen kommen.

Bereits am Dienstag hatten Medienberichte, wonach die Europäische Zentralbank zur Ankurbelung der Konjunktur den Aufkauf von Unternehmensanleihen erwäge, die Kurse angetrieben. Wenngleich es sich lediglich um Spekulationen handele, habe das die Laune der Investoren nach den jüngsten Verlusten wieder verbessert, sagte ein Marktstratege mit Blick auf die Gewinne zur Wochenmitte.

Rallye-Alarm bei Nordex
Die Nordex-Aktie ist ein Paradebeispiel für Volatilität, zumindest was die Kursentwicklung in den letzten Tagen betrifft. Kursschwankungen von zehn Prozent innerhalb eines Tages waren keine Seltenheit – nach oben wie nach unten. Von seinem Tief am vergangenen Donnerstag hat der Kurs mittlerweile über 20 Prozent zugelegt. Wie geht es weiter?

Facebook stirbt?!
Facebook soll sterben – wieder einmal. Kevin Roberts von der Werbeagentur Saatchi & Saatchi sagte gegenüber wiwo, „dass es Facebook in drei Jahren nicht mehr geben wird". Seine Kinder seien zwar noch auf Facebook, aber würden auch andere Netzwerke nutzen. Doch die Aktie lebt!

Gold: Das schlägt alle Erwartungen
Der Goldpreis scheint den Widerstand bei 1.240 Dollar zunächst überwunden zu haben. Doch wie geht es weiter? „Kurzfristig hat sich die Lage etwas aufgehellt und der Goldpreis hat Luft bis in den Bereich von 1.280 Dollar“, sagt Markus Bußler vom AKTIONÄR.

Commerzbank, Deutsche Bank und Co: Die Uhr tickt
Mit wachsender Spannung werden die Stresstest-Ergebnisse für die europäischen Banken erwartet. Im Vorfeld ist die Commerzbank-Aktie bei den Anlegern gefragt.

Lufthansa verkauft Rechenzentren an IBM: Aktie auf Reboundkurs
Die Lufthansa will ihre Rechenzentren an IBM verkaufen und ihre IT-Sparte Systems auflösen. Die Rechenzentren mit derzeit rund 1.400 Mitarbeitern würden künftig von dem IT-Konzern aus den USA betrieben, teilte Europas größte Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit.

Infineon-Aktie: Der Rebound läuft
Die Bullen haben bei Infineon zuletzt erfolgreich die 7-Euro-Marke verteidigt. Im Zuge der Gesamtmarkterholung hat die DAX-Aktie zuletzt einen satten Rebound auf das Parkett gelegt. Auch am Mittwoch zählt der Wert zu den stärksten DAX-Titeln.
(Mit Material von dpa-AFX)