29.09.2014 Stefan Sommer

DAX mit moderatem Plus erwartet: SGL Group, Allianz, Nike, Adidas, Commerzbank im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX dürfte nach dem Rücksetzer in der Vorwoche freundlich in die neue Woche starten. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montagmorgen 0,13 Prozent höher auf 9.503 Punkte. In der vergangenen Woche hatte der Index mehr als drei Prozent verloren. Die Vorgaben aus Übersee sind gemischt. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial stieg seit dem Xetra-Schluss am Freitag um fast ein halbes Prozent. Die Börsen Asiens fanden keine gemeinsame Richtung. Der Fokus der Anleger richtet sich im Wochenverlauf auf die Europäische Zentralbank (EZB), die am Donnerstag ihre jüngsten geldpolitischen Entscheidungen erläutern und Details zum Kaufprogramm für Kreditverbriefungen bekanntgeben wird. Zudem steht zum Wochenschluss der US-Arbeitsmarktbericht an, der auf Anzeichen einer ersten Leitzinserhöhung in den USA abgeklopft werden wird. Am Montag stehen in den USA aber zunächst Daten vom Immobilienmarkt auf der Agenda.

SGL Group mit Kapitalerhöhung

Die Aktien des SDAX-Konzerns SGL Group knicken angesichts einer Kapitalerhöhung um über vier Prozent ein. Der angeschlagene Kohlefaserspezialist will damit sein Finanzpolster aufbessern. Für je 25 alte Aktien sollen Aktionäre sieben neue Papiere erwerben können, die SGL zum Preis von 13,25 Euro ausgeben will.

Allianz nach Kurseinbruch weiter im Fokus

Nach dem Kurseinbruch um mehr als sechs Prozent vom Freitag bleiben Allianz-Aktien zu Wochenbeginn im Fokus. Die schnelle Reaktion der Tochter Pimco auf den überraschenden Abgang von Starinvestor Bill Gross dürfte die Stimmung wieder etwas aufhellen, sagte ein Händler. Neuer Investmentchef der Gruppe wird der bisherige Gross-Stellvertreter Daniel Ivascyn. Der wegen seiner jahrelangen Erfolge an den Anleihemärkten als "Bondkönig" bekannte Gross geht zum Vermögensverwalter Janus Capital. Dem Börsianer zufolge wurde mit der Kursreaktion am Freitag wohl das schlechteste Szenario ("worst case") eingepreist.

Mega-Ausbruch bei Nike – kann Adidas profitieren?

Eine überraschend starke Gewinnentwicklung im ersten Geschäftsquartal hat die Aktien von Nike am Freitag auf ein Rekordhoch getrieben. Beim US-Sportartikelriesen sind die Gewinne während der Fußball-WM gesprudelt - der Konzern sieht sich besser aufgestellt denn je. Auch die Analysten sind begeistert.

Commerzbank-Aktie: Neuer Ärger in den USA

Der Commerzbank droht neuer Ärger mit der US-Justiz. Es geht darum, dass die zweitgrößte deutsche Bank zu lockere Kontrollen für das Aufspüren und Verhindern von Geldwäsche angewendet haben soll. Das berichtete Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Personen schreibt.

(Mit Material von dpa-AFX)