07.01.2015 Florian Söllner

DAX leicht im Plus: Manz, Gold, Deutsche Bank, Öl, Deutsche Lufthansa, Ryanair, Evotec, Nordex, Vestas, Munich Re und Zalando im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX gewinnt zum Handelsende 0,51 Prozent auf 9.518 Punkte. Im Fokus bleiben laut Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG die Euro-Sorgen und der Ölpreis-Verfall, die jederzeit für neue Kursturbulenzen an den Weltbörsen sorgen könnten. Der Einbruch der Ölpreise schickt auch die Verbraucherpreise im Euroraum auf Talfahrt. Erstmals seit der schweren Wirtschaftskrise 2009 war das Preisniveau im Dezember rückläufig, wie aus Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Mittwoch hervorgeht. Demnach lagen die Verbraucherpreise 0,2 Prozent tiefer als ein Jahr zuvor. Es ist der erste Rückgang seit Oktober 2009.


Deutsche Bank: Lage entspannt sich

Die Deutsche-Bank-Aktie gewinnt am Mittwochmittag rund ein Prozent. Die Marktteilnehmer spekulieren auf weitere geldpolitische Lockerungsmaßnahmen vonseiten der Europäischen Zentralbank (EZB), meint Helaba-Analyst Ulrich Wortberg.


Manz mit 15-Prozent-Sprung
Die Manz-Aktie erobert am Mittwoch mit einem eindrucksvollen Kurssprung die 60-Euro-Marke zurück. Der Maschinenbauer hat Vollzug und mehrere Großaufträge für den Bereich Battery im Gesamtvolumen von rund 40 Millionen Euro gemeldet. „Ich bin davon überzeugt, dass diese Aufträge erst der Anfang sind“, kommentierte Dieter Manz die heutige Meldung.


Goldaktien im Check
Der Goldpreis hat sich in den vergangenen Tagen gut entwickelt. Und auch die Goldminenaktien haben teilweise deutlich zugelegt. „Das erinnert natürlich ein klein wenig an den Jahresauftakt im vergangenen Jahr“, sagt Markus Bußler.

Öl-Aktien im Blickpunkt
Der Ölpreis verliert weiter an Boden. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Februar kostet 50,61 Dollar. Damit rückt das Tief vom Dezember 2008 bei 38 Dollar immer mehr in den Fokus.


Evotec-Aktie mit Aufholjagd: Starke Meldung beflügelt
Die Aktie des im TecDAX notierten Biotechkonzerns Evotec hat nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn zuletzt wieder Zugewinne verzeichnen können. Am Mittwochmorgen notierte das Papier 0,4 Prozent im Plus bei 3,73 Euro. Dabei profitiert die Aktie von einer weiteren guten Meldung. Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat Evotec sein erstes Ziel innerhalb eines Programms zur Entwicklung von Inhibitoren des Arginin-Deiminase-Proteins erreicht und seine Zusammenarbeit mit dem US-Spezialisten Padlock Therapeutics nach diesen ersten Erfolgen verlängert.


Nordex: Konkurrent Vestas hebt die Prognose an – Aktie kaufen?
Der Windanlagenhersteller Vestas hat erneut die Prognose nach oben geschraubt. Bei der Vorstellung der Zahlen für das dritte Quartal im November 2014 hatte Vestas-Chef Anders Runevad bereits das Jahresziel für den Free Cash Flow von 300 Millionen Euro auf 400 bis 700 Millionen Euro nach oben angepasst. Jetzt legt Vestas nach. Der Windanlagenhersteller erwartet einen Free Cash Flow von knapp 850 Millionen Euro.


Angriff auf Lufthansa
Die Billigairline Ryanair macht der Deutschen Lufthansa eine Kampfansage. Europas größter Billigflieger will seinen Marktanteil in Deutschland vervielfachen. Die Lufthansa-Aktie zeigt sich allerdings von dieser Ankündigung unbeeindruckt. 


Munich Re: Aktie abgestuft – trotz positiver Bilanz
Die Aktie der Munich Re steht am Mittwoch im Fokus der Börsianer: Erdbeben, Flut und Stürme haben 2014 laut einer Studie weltweit vergleichsweise geringe Schäden angerichtet. Zudem gibt es einen Analystenkommentar zu dem Wert.


Crash: Zalando-Aktie mit Gegenwind aus England
War es das schon mit der Rallye der Zalando-Aktie? Schlechte Nachrichten eines Wettbewerbers haben das Papier am Mittwoch mit minus 6,26 Prozent ans SDAX-Ende gedrückt. Grund: Der britische Online-Modehändler Boohoo musste die Ergebniserwartungen des Marktes dämpfen. Wegen eines geringer als erhofften Umsatzwachstums würden auch die aktuellen Gewinnprognosen im Gesamtjahr nicht erreicht, hieß es.
(Mit Material von dpa-AFX)