Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
25.08.2015 Maximilian Steppan

DAX knapp vor 10.000 Punkten nach positiven ifo-Daten: Apple, Commerzbank, Deutsche Bank, Tesla, Allianz, BASF, SMA Solar, Morphosys, Nordex und Daimler im Fokus

-%
TecDAX

Der DAX hat einen erfolgreichen Urlaubsversuch auf das Parkett gelegt. Dieser führt ihn bis zur Halbzeit des Handelstages auf 9.943 Punkte. Für Zuversicht sorgen auch die Daten zum ifo-Geschäftsklima.

Die Stimmung in deutschen Unternehmen hat sich überraschend aufgehellt. Das Ifo-Geschäftsklima stieg im August zum Vormonat um 0,3 Punkte auf 108,3 Zähler, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag mitteilte. Der zweite Anstieg in Folge kam überraschend. Bankvolkswirte hatten einen Rückgang auf 107,6 Punkte erwartet.

"Die deutsche Wirtschaft bleibt ein Fels in der weltwirtschaftlichen Brandung", sagte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Der Zuwachs beim ifo-Index ist auf eine überraschend positive Einschätzung der aktuellen Lage zurückzuführen. Die Erwartungen mit Blick auf die Zukunft haben sich dagegen im Vergleich zum Vormonat etwas eingetrübt.

Apple-Aktie mit Mega-Crash - was jetzt?

Was für eine Kursbewegung der Apple-Aktie zu Wochenbeginn. Im Zuge der Turbulenzen an den Börsen ist die Aktie zwischenzeitlich förmlich nach unten durchgereicht worden. Innerhalb kürzester Zeit verlor das Papier rund 80 Milliarden Dollar an Börsenwert.

Commerzbank und Deutsche Bank: Horror-Absturz - und jetzt?

Lange Zeit sah es so aus, als ob Bank-Aktien endlich die Kurve kriegen würden. Doch dann zogen schwarze Wolken am chinesischen Konjunkturhimmel auf – und die Börsen gingen in die Knie. Am Dienstagmorgen erholen sich die Kurse von Commerzbank und Deutscher Bank etwas.

Tesla nach 30-Prozent-Kurssturz - jetzt einsteigen?

Starke Kursverluste waren in den letzten Tagen an allen größeren Märkten zu beobachten. Auch Tesla blieb von der schlechten Marktstimmung nicht verschont. Die Tesla-Aktie verlor seit dem Zwischenhoch im letzten Monat 30 Prozent an Wert. Alleine am Montag notierte der Titel über fünf Prozent im Minus.

Allianz: Reichlich Luft nach oben

Im Zuge des gestrigen Crashs gerieten auch die Anteilscheine der Allianz kräftig unter Beschuss. So gingen die Papiere des Münchner Versicherungsriesen mit einem satten Minus von mehr als vier Prozent – zwischenzeitlich waren die Abschläge sogar noch höher – aus dem Handel. Lohnt sich jetzt der Einstieg?

BASF: Heute mit Gegenbewegung?

Nach dem dramatischen Kursrutsch im gestrigen Handel könnten sich die Anteilscheine von BASF nun wieder etwas verteuern. Im frühen Handel notieren die DAX-Titel bereits knapp zwei Prozent im Plus. Zumal es heute eine Meldung gab, die Experten als positiv für die Papiere des Chemieriesen werten.

SMA Solar 16 Prozent im Plus - jetzt kaufen?

Auch die SMA-Solar-Aktie geriet in den letzten Tagen wie alle anderen TecDAX-Werte unter Druck. Seit dem Jahreshoch vor einer Woche büßte der Titel 13 Prozent ein. Am Dienstag startet die Aktie einen Erholungsversuch.

Morphosys-Aktie: Freier Fall gestoppt - war's das?

Die Aktie des im TecDAX notierten Biotech-Konzerns hat am Montag seine vor Kurzem gestartete Korrekturfahrt noch beschleunigt. Die Aktie korrigierte zeitweise bis in den Bereich von 56 Euro. Im Tagesverlauf gelang es aber, einen Großteil der Verluste wieder wettzumachen. Am Dienstag kann sich Morphosys weiter erholen – der Wert notiert 1,5 Prozent im Plus bei 61,43 Euro. Unterstützung erhält die Aktie dabei unter anderem von einer weiteren guten Meldung.

Nordex deutlich im Plus: Goldman Sachs hilft!

Die Papiere des TecDAX-Unternehmens Nordex liegen nach den ersten Handelsstunden deutlich im Plus. Diese Gegenbewegung wird von einem Analystenkommentar verstärkt.

Daimler: Das empfehlen jetzt die Analysten

Die Daimler-Aktie zählt zu den beliebtesten Aktien der deutschen Privatanleger. Nachdem die Papiere des Stuttgarter Autobauers den Anteilseigner über Monate hinweg reichlich Freude beschert haben, kam es nun zu einem drastischen Abverkauf. Nach Ansicht der Mehrheit der Experten könnte dies eine sehr gute Einstiegschance beim DAX-Konzern darstellen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8