03.08.2015 Nikolas Kessler

DAX kämpft sich ins Plus: Hypoport, K+S, Gazprom, BASF, E.on, Drillisch, Apple, SMA Solar, Solarworld, Deutsche Telekom, Gold und Griechenland-Aktien im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX ist am Montagvormittag nach richtungslosem Start ins Plus geklettert. Zur Mitte des Handelstages notiert der deutsche Leitindex rund 0,45 Prozent fester bei 11.355 Punkten. Den Kursverlusten in Asien und dem Einbruch der Athener Börse standen positive Konjunkturdaten aus der Heimat gegenüber. Die Stimmung in der deutschen Industrie war im Juli etwas besser ausgefallen als prognostiziert. Dagegen trübte sich die Stimmung in Griechenlands Industrie deutlich ein. Zudem rutschte der griechische Leitindex Athex Composite nach fünfwöchiger Zwangspause um mehr als 20 Prozent ab. Ein Börsianer konnte der Wiedereröffnung der Athener Börse allerdings auch etwas Gutes abgewinnen: "Die Unsicherheit ist endlich raus."

Immobilien-Boom: Rekordzahlen von Fintech-Aktie Hypoport

Der Höhenflug der Hypoport AG setzt sich vor. Der technologiebasierte Finanzdienstleister steigerte den Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 27 Prozent auf 67,5 Millionen Euro. Dabei wurde das EBIT im Vergleich zum Vorjahr auf 9,1 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Auch die Aktie hat sich innerhalb weniger Monate mehr als verdoppelt.

K+S: Es muss jetzt schnell gehen

Die Experten der Investmentbank Equinet haben sich wieder einmal genauer mit der Aktie von K+S beziehungsweise vor allem der Übernahmeschlacht zwischen dem DAX-Konzern und dessen kanadischen Konkurrenten Potash befasst. Dabei hält Analyst Michael Schäfer weiter an seiner sehr positiven Einschätzung der K+S-Aktie fest.

Gazprom, BASF und E.on machen ernst

Am Freitag haben sich die Energieriesen Gazprom, Shell, OMV, E.on und die BASF-Tochter Wintershall darauf geeinigt, die bereits bestehende Ostsee-Pipeline Nord Stream zu erweitern. Nachdem Gazproms Pläne mit South Stream beerdigt worden sind, ist dies ein klarer Erfolg für den halbstaatlichen russischen Gasriesen.

Dividendenkönig Drillisch dreht auf: Aktie in der Top-Gewinner-Liste

Die Aktie des Mobilfunkanbieters Drillisch gehört am Montag zu den besten Werten im TecDAX. Mit einem Plus von 3,2 Prozent auf 38,49 Euro rangiert Drillisch auf Rang 2 der besten Titel. Nur Aixtron kann noch stärker zulegen: Hier geht es am frühen Vormittag 6,5 Prozent auf 5,40 Euro nach oben. Drillisch profitiert dabei zu Wochenbeginn unter anderem von einem positiven Analystenkommentar.

Apple Watch ein Flop? – Zulieferer verpasst Gewinnschwelle

Bei den Experten herrscht bei weitem keine Einheit bezüglich der Prognosen der Apple Watch. Einige Analysten wie die der Investmentbank Morgan Stanley oder des amerikanischen Marktforschungsinstituts Global Equities Research rechneten mit einem guten Absatz im ersten Jahr von bis zu 42 Millionen verkauften Smartwatches. Die Experten von KGI Security sehen in der Apple Watch einen Flop und revidierten in den letzten Monaten ihre Absatzschätzung auf 15 Millionen nach unten. Apple selbst hält sich bedeckt.

Exklusiv: Sensation für SMA Solar und Solarworld im Dezember?

Die Solarworld-Aktie gewinnt am Montag deutlich nach der Vorlage guter Halbjahreszahlen. Das Unternehmen steigerte den Absatz von Solarstrommodulen und Bausätzen um 32 Prozent auf 440 MW. Wie Solarworld weiter mitteilte, wuchs der Konzernumsatz gleichzeitig um 40 Prozent auf 320 Millionen Euro. In den USA konnte die Firma seine Absatzmenge verdoppeln.

Gold: Die Trendwende?

Der Goldpreis tendierte auch am Freitag zunächst schwächer. Und wieder einmal sah alles danach aus, als ob das Edelmetall zum Wochenausklang noch einmal nach unten gedrückt wird. Alles deutete auf einen neuerlichen Test der Tiefstände hin. Doch dann, pünktlich zur Eröffnung der Comex in den USA, bekam der Goldpreis plötzlich Oberwasser und marschierte ins Plus. Viele sprechen bereits von einem Short-Squeeze.

Deutsche Telekom: Equinet stuft vor Zahlen hoch – Aktie steigt

Die Deutsche Telekom profitiert zu Wochenbeginn von einer Hochstufung durch die Investmentbank Equinet. Auch die Analysten von Bloomberg Intelligence haben sich am Morgen bullish geäußert. Mit einem kräftigen Kursplus gehört die T-Aktie am Montag zu den Favoriten im DAX.

National Bank of Greece, Alpha Bank und Co: Dramatischer Kurseinbruch

Was für ein Handelsauftakt: Die Aktienkurse an der zuvor seit mehr als einem Monat geschlossenen Börse in Athen sind heute bei ihrer Wiedereröffnung drastisch eingebrochen. Der Leitindex Athex Composite stand wenige Minuten nach Handelsbeginn 22,82 Prozent im Minus bei 615,53 Punkten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4