16.10.2015 DER AKTIONÄR

DAX hält sich im Plus: Außerdem ProSiebenSat.1, Nordex, Rocket Internet, RWE, E.on, Volkswagen und K+S im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Leitindex hat sich am Freitag knapp im Plus in das Wochenende gerettet. Konjunkturdaten hinterließen abermals ein gemischtes Bild. Die amerikanische Industrieproduktion war im September zum zweiten Mal in Folge geschrumpft. Das von der Universität Michigan erhobene US-Verbrauchervertrauen hatte sich hingegen im Oktober stärker als erwartet aufgehellt.

ProSiebenSat.1 nach Zielanhebung mit 70-Prozent-Chance - das raten die Experten
Am gestrigen Donnerstag sorgte die Nachricht, dass die Prognosen für die Entwicklung bis 2018 angehoben wurden, für ein klares Kursplus bei der ProSiebenSat.1-Aktie. Der Konzern teilte mit, dass der Umsatz bis 2018 statt auf 3,4 auf 4,2 Milliarden Euro klettern soll. Auch die Gewinnprognose wurde nach oben korrigiert. Infolge der Neuigkeiten meldeten sich zahlreiche Analysten zu Wort.


Nordex: Positiver Newsflow setzt sich fort – neue Aufträge - Aktie wird weiter steigen
Nordex hat drei neue Aufträge für Windparks mit einer Leistung von zusammen 45 Megawatt in der Türkei gewonnen. Für den Neukunden Üçgen Rüzgar Enerjisi Elektrik Üretim Anonim irketi wird Nordex sieben N117/3000-Turbinen nahe der Stadt Izmir im Westen der Türkei errichten. Der Windpark bei Izmir ist das erste Projekt, das der Kunde zusammen mit Nordex umsetzt. Folgeaufträge winken! Weitere vier Delta-Anlagen liefert Nordex an Süper Enerji und dessen Windpark "Çataltepe" nahe Istanbul. Bei Süper Enerji handelt es sich ebenfalls um einen Neukunden.


Aktien-Musterdepot-Wert Rocket Internet mit neuen Zielen – 35-Prozent-Potenzial
Ein lässiger Auftritt, die Zuhörer applaudieren und sind begeistert. So geschehen bei einem Vortrag von Rocket-Internet-CEO Oliver Samwer bei der WHU-Gründerkonferenz IdeaLab! in der letzten Woche. Doch von Begeisterung bei Anlegern und Investoren konnte in den letzten Monaten nicht die Rede sein. Die Rocket-Aktie wird erst allmählich von Investoren positiver bewertet. Der Titel legte in den letzten Wochen fast 50 Prozent zu.


RWE und E.on: Bernstein-Analystin bestätigt ihr Rating
Analystin Deepa Venkateswaran vom US-Analysehaus Bernstein Research hat ihre Einschätzung für die Aktien von RWE und E.on bestätigt. Vor allem bei E.on sieht die Expertin noch deutliches Erholungspotenzial.


Volkswagen: Zum Rückruf verdonnert – September-Absatzzahlen erwartet
In der Affäre um manipulierte Abgaswerte hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) den Rückruf von rund 2,4 Millionen VW- Fahrzeugen angeordnet. Europaweit müssen 8,5 Millionen Fahrzeuge in die Werkstatt zurück. Es ist der mit Abstand größte Rückruf in der Unternehmensgeschichte. Mit Spannung erwartet werden im Tagesverlauf die September-Absatzzahlen.


K+S: Sieben Euro weniger
Im Zuge der geplatzten Übernahme von K+S durch den kanadischen Kaliriesen Potash haben mittlerweile fast alle Analysten ihre Einschätzungen sowie die Kursziele für den DAX-Titel überarbeitet. Auch die Experten der deutschen Investmentbank Equinet haben die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten nun ein weiteres Mal näher unter die Lupe genommen.

(mit Material von dpa-AFX)