Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
20.04.2015 Florian Söllner

DAX deutlich im Plus: BMW, Bayer, Allianz, Google, Tesla, Zalando, Jinko Solar, Salzgitter und Barrick Gold im Fokus

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Börsianer sprachen von einer Gegenbewegung nach den Kursverlusten der Vorwoche. Unterstützung sahen sie dabei in einer weiteren Lockerung der Geldpolitik Chinas. Dort hatte die Notenbank die Senkung des sogenannten Mindestreservesatzes angekündigt. Damit soll die Kreditvergabe der Banken und damit auch die schleppende Wirtschaftsentwicklung des Landes angekurbelt werden.

Der DAX schloss 1,74 Prozent höher mit 11 891,91 Punkten, nachdem er in der vergangenen Woche auch wegen wieder hochgekochter Sorgen um eine drohende Staatspleite Griechenlands den größten Wochenverlust seit November 2011 verbucht hatte. Für den Index der mittelgroßen Werte, den MDax , ging es am Montag um 1,16 Prozent auf 21 140,98 Punkte nach oben und der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,88 Prozent auf 1648,98 Punkte.

Google wollte Tesla kaufen

Das wäre eine Sensation gewesen: Tesla-Chef Elon Musk wollte seine Elektroautofirma laut Kreisen vor zwei Jahren an Google verkaufen. Im März 2013 habe Musk mit dem Projekt vor der Pleite gestanden und mit Google-Gründer Larry Page einen Übernahmeplan ausgehandelt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf eingeweihte Quellen.

Zalando: Rallye geht weiter

Auch am Montag geht die Rallye bei Zalando nach guten Zahlen weiter. Zwischenzeitlich sprang die Aktie sogar über die 30-Euro-Marke und erreichte bei 30,30 Euro ein neues Rekordhoch. Derzeit notiert die Aktie 2,6 Prozent im Plus bei 29,97 Euro.

BMW-Aktie: Deutsche Bank-Analyst sagt "kaufen"

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für BMW auf "Buy" mit einem Kursziel von 118 Euro belassen. Bei dem Münchener Autobauer rechne er mit einem soliden Wachstum im ersten Quartal, schrieb Analyst Tim Rokossa am Mittwoch in einer Studie zu deutschen Automobilwerten und Zulieferern vor der Quartalsberichtsaison. Der Produktmix dürfte sich allerdings verschlechtert haben.

Barrick Gold: kommt es zum großen Knall?

Es regt sich Widerstand gegen das Management des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold. Die großen Pensionsfonds wollen offensichtlich gegen das Board von Barrick stimmen. Warum?

Allianz und Munich Re: Die Analysten sind bullish - gute Chance zum Einstieg!

Der Aufwärtstrend der Versicherer im DAX ist gestoppt – vorerst zumindest. Da kommen die positiven Analystenkommentare zu den Aktien am Montagmorgen gerade recht. HSBC hat die Kursziele für beide Aktien merklich angehoben.

Salzgitter-Aktie zündet den Turbo - die Hintergründe

Die Salzgitter-Aktie zählt zum Wochenbeginn zu den größten Gewinnern im MDAX. Für gute Stimmung unter den Marktteilnehmern sorgt eine positiver Analystenkommentar der britischen Investmentbank HSBC.

JinkoSolar: Große China-Überraschung - Aktie legt zu

Die chinesische Energiebehörde NEA (National Energy Administration) hat am Montagmorgen die neu installierte Solarleistung im ersten Quartal veröffentlicht. In China gingen in den ersten drei Monaten neue Solaranlagen mit einer Leistung von über fünf Gigawatt ans Netz und damit weitaus mehr als erwartet.

Bayer-Aktie: Noch Luft nach oben

Nach etlichen schwachen Tagen, scheint die Bayer-Aktie an der horizontalen Unterstützung bei 135 Euro einen Boden gefunden zu haben. Laut den Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs ist das Kurspotenzial noch lange nicht ausgereizt.

Bank of Ireland: Goldman hebt den Daumen

Auch die Aktie der Bank of Ireland geriet in der vergangenen Handelswoche deutlich unter Druck. Der Start in die neue Börsenwoche fällt aktuell eher mäßig aus, allerdings gibt es eine gute Nachricht für die Anteilseigner des größten irischen Kreditinstituts: Denn Goldman Sachs hat die Aktie heraufgestuft.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8