24.02.2016 Nikolas Kessler

DAX beschleunigt seine Talfahrt: Fresenius, Leoni, Wirecard, Royal Dutch Shell, Gold, Deutsche Bank, K+S, Morphosys, BASF, Airbus und Aixtron im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die Situation am deutschen Aktienmarkt trübt sich immer weiter ein. Bis zur Mitte des Handelstages hat der DAX seine Verluste auf rund zwei Prozent ausgeweitet und notiert bei 9.228 Punkten. Aus charttechnischer Sicht steigt damit die Gefahr eines größeren Rücksetzers.

Grund für die Verluste ist in erster Linie der erneut deutlich fallende Ölpreis. Offenbar will sich der Iran nicht an einer von Russland und Saudi-Arabien angestrebten Begrenzung der Fördermengen beteiligen.

Fresenius meldet Gewinnsprung – Dividende steigt

Wie bereits erwartet hat der Medizinkonzern Fresenius das Geschäftsjahr 2015 mit einem kräftigen Gewinnzuwachs abgeschlossen. Frühe vorbörsliche Prognosen erwarten die Aktie am Mittwochmorgen an der DAX-Spitze.

Leoni: Verkaufen!

Die Aktie von Leoni steht weiterhin unter Druck. Ausschlaggebend dafür waren ein erneut schwacher Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 sowie die Tatsache, dass mehrere Analysten ihre Kursziele dramatisch nach unten revidiert haben. Neben JP Morgan und dem Bankhaus Lampe hat auch die Deutsche Bank ihre Anlageempfehlung für die Leoni-Aktie angepasst.

Wirecard: Zukauf, Anteilsaufstockung und Kurszielerhöhung – schwache Tage sind Kauftage

Wirecard kauft in Schwellenländern weiter zu, Vorstand Braun ordert weiter fleißig eigene Aktien und die DZ Bank bleibt bei ihrem Kursziel von 53 Euro. Die DZ Bank hat die Einstufung für Wirecard nach einem Zukauf in Brasilien auf "Kaufen" belassen.

HSBC und Barclays raten: Kaufen Sie Royal Dutch Shell!

Die britischen Großbanken HSBC und Barclays haben sich erneut näher mit den Anteilscheinen des Energieriesen Royal Dutch Shell befasst – und raten beide zum Kauf. So hat die HSBC das Kursziel von 1.720 auf 1.850 Pence angehoben. Die Experten von Barclays sehen sogar noch weitaus größeres Potenzial.

Gold: Wenn alle auf eine Korrektur warten …

Der Goldpreis zeigt erneut Stärke : Das Edelmetall kann gestern die Vortagsverluste nahezu wett machen. Das überrascht: Eigentlich wartet jeder auf eine größere Korrekturbewegung. Nach dem starken Anstieg zu Beginn des Jahres wäre eine Gegenbewegung eigentlich überfällig. Doch die bleibt bislang aus.

Deutsche Bank: Darum fällt die Aktie weiter

Die Aktie der Deutschen Bank macht den Anlegern mal wieder Kummer. Das Chartbild verschlechtert sich zusehends. Die gute Stimmung ist dahin. Das hat seine Gründe.

K+S: Das erwarten die Experten in diesem Jahr

2016 dürfte durch den Produktionsstart in der kanadischen Legacy-Mine ein historisches Jahr für K+S werden. Auf das Ergebnis dürfte dies allerdings erst im kommenden Jahr einen positiven Effekt haben. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten vom Düngemittel- und Salzhersteller für 2016 und 2017 erwarten.

Morphosys-Aktie – Kursziele reihenweise gesenkt: Was ist da nur los?

Die Aktie der im TecDAX notierten Biotech-Gesellschaft Morphosys wird derzeit nach unten durchgereicht. Von fast 90 Euro Ende 2014 ging es bei dem Titel in den vergangenen Monaten bis auf zeitweise nur noch 35 Euro nach unten. Dies entspricht einem Verlust von mehr als 60 Prozent. Zuletzt konnte sich die Aktie wieder etwas erholen auf 37,47 Euro. Eine klare Trendwende ist derzeit allerdings noch nicht zu erkennen.

BASF: Darum ist die Aktie ein Kauf!

Die Experten von Focus Money raten in Ausgabe 09/16 aufgrund der fundamentalen Bewertung zum Kauf der BASF-Aktie. Der 40-prozentige Kursrutsch seit April vorigen Jahres hat dafür gesorgt, dass das 2016er-KBV bei 1,8 und das -KGV bei unter 13 liegt.

Airbus mit mehr Gewinn – Dividende steigt, aber…

Gestiegene Flugzeugverkäufe und weniger Ärger beim Militärtransporter A400M haben dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus im abgelaufenen Jahr einen Gewinnanstieg beschert. Unter dem Strich verdiente der Boeing-Rivale 2,7 Milliarden Euro und damit 15 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Mittwoch in London mitteilte.

Aixtron: Achtung, hier droht ein Verkaufssignal!

Bei Aixtron scheint die Luft raus. DER AKTIONÄR hat bereits gestern nach den Zahlen vor zu viel Euphorie gewarnt. Heute nimmt die TecDAX-Aktie den Abwärtstrend wieder auf. Rutscht der Kurs unter die 3-Euro-Marke, droht aus charttechnischer Sicht ein Verkaufssignal.

(Mit Material von dpa-AFX)