10.10.2014 Maximilian Völkl

DAX auf Jahrestief: BMW, Commerzbank, Deutsche Telekom, Infineon, SAP, Tesla und ThyssenKrupp im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der DAX ist am Freitag erstmals seit zwölf Monaten wieder unter die Marke von 8.800 Punkten gerutscht. Seinen niedrigsten Stand im Tagesverlauf markierte er bei 8.793 Punkten. Zuletzt stand er im Oktober 2013 derart tief. Der Index war bereits mit schwachen Vorgaben aus Übersee im Minus gestartet. Grund dafür waren ernüchternde Aussagen von US-Notenbankern. So erwartet der Chef der regionalen Notenbank von St. Louis, James Bullard, eine erste US-Leitzinserhöhung weiterhin im ersten Quartal 2015. „Die Märkte machen einen Fehler, wenn sie die Zinsprojektionen der Fed ignorieren.“

BMW-Aktie vor dem Absturz: Hilft der neue Rekord?

Das Aufbäumen war nur von kurzer Dauer. Die zwischenzeitlichen Gewinne am Donnerstag sind längst wieder Geschichte. Am Freitag zählt die BMW-Aktie vielmehr erneut zu den schwächsten Werten im DAX. Die wichtige 80-Euro-Marke rückt damit immer näher. Auch ein neuer Absatzrekord im September kann die Anleger nicht besänftigen.

Chart-Check Commerzbank: Jetzt droht der große Knall!

Die Talfahrt des DAX macht auch vor der Commerzbank-Aktie keinen Halt. Deutschlands zweitgrößte Bank ist in den vergangenen Tagen unter Druck geraten. Charttechnisch hat sich das Bild deutlich eingetrübt. Der Titel droht, den langfristigen Seitwärtstrend nach unten zu verlassen.

Deutsche Telekom: Joint Venture mit China Mobile

Mit Hilfe der Deutschen Telekom sollen auf Chinas Straßen schon bald massenhaft vernetzte Autos rollen. Der Bonner Konzern und der weltgrößte Mobilfunkbetreiber China Mobile werden an diesem Freitag am Rande des Besuches des chinesischen Ministerpräsidenten in Berlin eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures auf diesem Gebiet unterzeichnen.

Infineon unter Druck: Das sagen Commerzbank und Co zur DAX-Aktie

Der Markt befindet sich im Korrekturmodus. Zu den besonders schwachen Werten zählen Papiere von Halbleiterherstellern und anderen Technologieunternehmen. Im DAX zählt Infineon im frühen Handel zu den größten Verlierern.  Für zusätzliche Unsicherheit sorgen schwache Zahlen des US-Wettbewerbers Microchip Technologies. Doch es gibt auch Lichtblicke.

SAP-Aktie: Kleiner Lichtblick im DAX

In einem extrem schwachen Marktumfeld, können sich am Freitag nur wenige Aktien behaupten. Hierzu zählt der DAX-Titel SAP. Für Unterstützung sorgt eine positive Aussage des Vorstandsvorsitzenden Bill McDermott.

Tesla-Aktie: Das Geheimnis ist gelüftet

Mit großem Tam-Tam erfolgte die Vorstellung des Model D. Und wie sollte es auch anders sein, wurde im Vorfeld wie immer wild spekuliert. Was wird Tesla am 9. Oktober präsentieren? Einen Kleinstadtflitzer, ein Auto, das auf den Autobahnen größtenteils selbstständig fährt?

Stahl-Crash: ThyssenKrupp, Salzgitter und Klöckner & Co im freien Fall

Seit über einer Woche ist die Stahlbranche in Aufruhr. Kritische Aussagen der Vorstände von Klöckner & Co und vom österreichischen Wettbewerber Voestalpine hatten die Angst vor einem erneuten Stahlcrash geschürt. Im schwachen Marktumfeld kommen die Stahlwerte diese Woche deshalb besonders stark unter Druck.

(Mit Material von dpa-AFX)