Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
15.01.2020 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Darum steigt die Aktie – wie Anleger profitieren

-%
Deutsche Bank

Die Aktie der Deutschen Bank gehört nicht nur im Finanzsektor zu den besten Werten des neuen Jahres. Seit Jahresbeginn beläuft sich die Performance auf elf Prozent. Doch was sind die Hintergründe?

Sicher setzen einige Zocker auf ein Comeback der Papiere, denn auf Sicht von fünf Jahren steht ein Minus von mehr als 70 Prozent zu Buche. Für manche ein Grund einzusteigen und auf anziehende Kurse zu setzen. Geholfen haben dürften dem Kurs auch die leicht gestiegenen Kapitalmarktzinsen. Das sieht Philipp Häßler, Analyst von Pareto Securities, als einen der möglichen Gründe.

Konjunkturbild etwas positiver

Des Weiteren haben sich Versicherungen gegen eine Pleite des Institutes am Derivatemarkt verbilligt. Außerdem haben sich mehrere Shortseller zurückgezogen. Wichtig dürfte auch der deutsche Konjunkturausblick sein: Eine Rezession und damit drohende Kreditausfälle für die Deutsche Bank werden zumindest unwahrscheinlicher.

Die Deutsche-Bank-Aktie bleibt auch langfristig nichts für schwache Nerven. Kurzfristig kann der Höhenflug zumindest bis zur Vorlage der 2019er-Zahlen am 30. Januar anhalten. DER AKTIONÄR erklärt in der neuen Ausgabe, wie Anleger darauf setzen können. Als ePaper ab 22:00 hier erhältlich.

Deutsche Bank (WKN: 514000)