Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
09.07.2021 Thomas Bergmann

Allianz: Einstieg bei Automarkt-Plattform – Einstieg in die Aktie?

-%
Allianz

Die Allianz steigt über ihren Digital-Investor Allianz X bei der Gebrauchtwagenplattform Heycar ein. Wie die Allianz bereits am Vortag mitteilte, werden im Rahmen einer Zusammenarbeit zudem Versicherungsprodukte und -Dienstleistungen von Allianz Partners in das Portal integriert. Die Versicherungspartnerschaft ist auf fünf Jahre angelegt. Finanzielle Details nannte der DAX-Konzern nicht.

Allianz (WKN: 840400)

Laut Pressemitteilung hat sich die Heycar Group seit ihrer Gründung vor vier Jahren zu einer in Europa führenden markenübergreifenden Qualitäts-Gebrauchtwagen-Verkaufsplattformen entwickelt. Nach dem ersten Rollout in Deutschland ist das Unternehmen mittlerweile auch in Großbritannien und Spanien aktive. "Die digitale B2C-Plattform bietet Kunden ein breites Angebot an hochwertigen Gebrauchtwagenangeboten sowie Zusatzleistungen wie Garantie und flexible Kaufoptionen wie Finanzierung oder Leasing", so Allianz X. Dabei baue man auf starke Partnerschaften mit Automobilherstellern, Händlern und firmeneigenen Banken.

"Wir sehen ein gutes langfristiges Wachstumspotenzial in einer OEM-unterstützten, digitalen Verkaufsplattform für Qualitäts-Gebrauchtwagen, die sowohl den Online- als auch Offline-Verkauf abdeckt", sagte Allianz-X-CEO Nazim Cetin. "Da immer mehr Verkäufe online gehen, brauchen Kunden einen Partner, dem sie vertrauen können. Genau das bekommen sie mit Heycar und der Allianz.“ Die Heycar-Mutter Mobility Trader Holding GmbH zählt bereits Volkswagen, Volkswagen Financial Services und Daimler Mobility zu ihren Investoren.

Die Meldung wird die Aktie jetzt nicht in neue Sphären heben, es zeigt aber, dass sich der Versicherer für die digitale Zukunft bestens positioniert. Technisch hat sich durch den heutigen Handelstag einiges wieder verbessert. Langfristanleger bleiben dabei.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.
University of Berkshire Hathaway

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9