12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Shutterstock
09.07.2021 Thomas Bergmann

Allianz: Einstieg bei Automarkt-Plattform – Einstieg in die Aktie?

-%
Allianz

Die Allianz steigt über ihren Digital-Investor Allianz X bei der Gebrauchtwagenplattform Heycar ein. Wie die Allianz bereits am Vortag mitteilte, werden im Rahmen einer Zusammenarbeit zudem Versicherungsprodukte und -Dienstleistungen von Allianz Partners in das Portal integriert. Die Versicherungspartnerschaft ist auf fünf Jahre angelegt. Finanzielle Details nannte der DAX-Konzern nicht.

Allianz (WKN: 840400)

Laut Pressemitteilung hat sich die Heycar Group seit ihrer Gründung vor vier Jahren zu einer in Europa führenden markenübergreifenden Qualitäts-Gebrauchtwagen-Verkaufsplattformen entwickelt. Nach dem ersten Rollout in Deutschland ist das Unternehmen mittlerweile auch in Großbritannien und Spanien aktive. "Die digitale B2C-Plattform bietet Kunden ein breites Angebot an hochwertigen Gebrauchtwagenangeboten sowie Zusatzleistungen wie Garantie und flexible Kaufoptionen wie Finanzierung oder Leasing", so Allianz X. Dabei baue man auf starke Partnerschaften mit Automobilherstellern, Händlern und firmeneigenen Banken.

"Wir sehen ein gutes langfristiges Wachstumspotenzial in einer OEM-unterstützten, digitalen Verkaufsplattform für Qualitäts-Gebrauchtwagen, die sowohl den Online- als auch Offline-Verkauf abdeckt", sagte Allianz-X-CEO Nazim Cetin. "Da immer mehr Verkäufe online gehen, brauchen Kunden einen Partner, dem sie vertrauen können. Genau das bekommen sie mit Heycar und der Allianz.“ Die Heycar-Mutter Mobility Trader Holding GmbH zählt bereits Volkswagen, Volkswagen Financial Services und Daimler Mobility zu ihren Investoren.

Die Meldung wird die Aktie jetzt nicht in neue Sphären heben, es zeigt aber, dass sich der Versicherer für die digitale Zukunft bestens positioniert. Technisch hat sich durch den heutigen Handelstag einiges wieder verbessert. Langfristanleger bleiben dabei.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7