Hebel-Power: Mit diesen 8 Optionsscheinen den Markt schlagen.
29.01.2020 Thomas Bergmann

Trading-Tipp: Wirecard vor starkem Kaufsignal

-%
Wirecard

Die Wirecard-Aktie ist in den letzten Wochen stark gestiegen – selbst das Coronavirus konnte dem DAX-Wert nichts anhaben. Im Zuge dessen konnte sogar die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie überwunden und damit ein starkes Kaufsignal generiert werden. Der massive Widerstand bei 140 Euro war dann aber vorerst doch zu viel. Sollte aber der Ausbruch gelingen, wäre ein Faktor-Zertifikat die richtige Wahl.

Wirecard (WKN: 747206)

Bei einem Ausbruch über 140 Euro hätte Wirecard Luft bis in den Bereich von 160 Euro. Dort notierte der Zahlungsdienstleister zuletzt im September 2019 und im Mai 2019. Aus heutiger Sicht entspräche das einem Potenzial von rund 17 Prozent. 

Die Tendenz bei Wirecard zeigt nach oben. Wer mit Hebel auf den Anstieg bis 160 Euro setzen will, kann dies mit dem Faktor-Zertifikat tun, das als Trading-Tipp vorgestellt wird.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6