Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
15.05.2020 Emil Jusifov

Top-Tipp Derivate: Smart und Stubenrein

-%
Irobot

Die Corona-Pandemie sollte beim kriselnden Roboter-Hersteller schon sehr bald für eine Sonderkonjunktur sorgen. Denn iRobot trifft mit seinen intelligenten Haushaltsrobotern den Nerv der Zeit.

Es ist das Jahr 1990. Die Menschen warten sehnsüchtig auf die zweite Folge des berühmten Science-Fiction-Thrillers „The Terminator“, in welchem Arnold Schwarzenegger einen aus der Zukunft kommenden Androiden verkörpert. Viele sind sich damals schon sicher, dass aufgrund des rasanten technologischen Fortschritts intelligente und menschenähnliche Maschinen schon sehr bald zum Alltag gehören werden, um unsere Arbeiten zu übernehmen. Zu dieser Zeit gründen drei Robotik-Ingenieure aus dem MIT Artificial Intelligence Lab das Unternehmen iRobot, mit dem Ziel, zukunftsweisende Roboter-Technologien zu entwickeln. 2020 feiert iRobot sein 30-jähriges Jubiläum, ein Grund mehr, sich mit dem bekannten Hersteller von Service-Robotern näher zu befassen.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Aufstieg der Roboter

Künstliche Intelligenz wird immer intelligenter. Algorithmen machen unser Leben leichter, ange­nehmer, sicherer … doch die Entwicklung hat auch eine gravierende Kehrseite: Immer mehr Menschen werden von der Technik verdrängt. Jobs für gering Qualifizierte, zum Beispiel in Fast-Food-Ketten und Supermärkten, fallen weg. Doch auch hoch Qualifizierte wie Radiologen werden von Computern aus­gestochen, die deutlich schneller – und zuverlässiger – Diagnosen erstellen können. Das hat verschiedene Konsequenzen: 1. Bildung ist nicht mehr der Schlüssel für ein gutes Einkommen. 2. Es wird immer mehr Arbeitslose geben und immer weniger Konsumenten. 3. Unser Wirtschaftssystem droht zu kollabieren. Martin Fords Antwort auf diese Herausforderungen lautet: das bedingungslose Grundeinkommen. Und er glaubt, dass es die Menschen wagemutiger und innovativer werden lässt – zum Wohle aller.

Autoren: Ford, Martin
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 18.05.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-352-2