21.06.2014 Marion Schlegel

Goldpreis feiert großes Comeback

-%
Goldman Sachs Index/Partizip. Zert GLD
Trendthema

Mit einem Paukenschlag hat sich der Goldpreis in der vergangenen Woche zurückgemeldet. Das Edelmetall beendete nicht nur seinen seit März ausgebildeten Abwärtstrend, sondern notiert sogar erstmals seit Wochen wieder über der 1.300-Dollar-Marke. Dabei übersprang der Goldpreis auch die 200- und 90-Tage-Linien, was ebenfalls als positives Signal zu werten ist.

Auslöser für den Anstieg

Positiv für den Goldpreis dürfte die Ankündigung der US-Notenbank Fed gewesen sein, dass die Zinsen bis mindestens 2015 auf dem aktuellen Rekordtief verharren. Zudem fiel der Konjunkturausblick der Fed etwas pessimistischer aus. Der Auslöser des Kurssprung war aber etwas anderes. Wie der US-Blog Zerohedge berichtet, kam es am Donnerstagvormittag zu einer riesigen Kauforder im Wert von 497 Millionen Dollar.

Auf steigende Kurse setzen
Auch Neueinsteiger können beim empfohlenen Gold-Tracker mit der WKN GS0 HH0 nun wieder zugreifen. Wird der Ausbruch bestätigt, bieten sich auch Hebelzertifikate wieder zum Kauf an. Auch weiterhin können Anleger zudem bei Goldminenwerten zugreifen. Trotz des jüngsten Anstiegs sind diese im Vergleich zum Goldpreis noch immer deutlich unterbewertet (vgl. auch „Goldpreis mit Zugewinnen: So handeln Anleger jetzt richtig“).

(Mit Material von dpa-AFX)