08.01.2014 Stefan Limmer

Euro/US-Dollar: Arbeitsmarktbericht mit Spannung erwartet

-%
DAX
Trendthema

Der Euro notiert am Mittwochmorgen bei 1,3623 Dollar und damit im Vergleich zum Vortag leicht im Plus. Die Unterstützung bei 1,3600 Dollar konnte damit wieder zurückerobert werden, nachdem der Kurs am Dienstag kurzzeitig darunter rutschte.

Arbeitsmarktdaten im Blick

Mit Spannung warten die Marktteilnehmer auf den US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Dezember, der am Nachmittag veröffentlicht wird und für neue Impulse sorgen könnte. Analysten rechnen für den Berichtsmonat mit einem Zuwachs von 185.000 bis 203.000. Im November 2013 war die Beschäftigtenzahl um 215.000 gestiegen.

Dabeibleiben

Anleger, die der Short-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind (WKN: TB1 GV6/Kaufkurs: 8,07 Euro) bleiben dabei. Wird die Doppeltop-Formation im Chart nach unten aufgelöst, wartet die nächste Unterstützung erst im bereich der 1,34-Dollar-Marke. 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4