20.12.2013 Marion Schlegel

DAX-Check: Nur noch 35 Punkte bis zum großen Ausbruch

-%
DAX

Der DAX hat am letzten "Hexensabbat" 2013 moderat zugelegt. An diesem großen Verfallstag an den Terminbörsen kann es auch ohne wesentliche Nachrichten immer wieder zu deutlicheren Kursschwankungen kommen. Der deutsche Leitindex steigt im Freitagshandel um 0,6 Prozent auf 9.390 Punkte. Nach zwei Verlustwochen in Folge zeichnet sich in der auslaufenden Woche ein Plus von rund vier Prozent ab.

Gutes Klima

Auf fundamentaler Seite sieht Investmentanalyst Uwe Streich von der Landesbank Baden-Württemberg zum Wochenschluss kaum Impulse. Das vor Börsenstart veröffentlichte deutsche GfK-Konsumklima habe die Erwartungen etwas übertroffen. Die am Nachmittag anstehenden US-Konjunkturdaten dürften aber ohne Überraschungen bleiben, schätzt er.

Trend zeigt klar nach oben

Nachdem die Fed die Karten auf den Tisch gelegt hat (DER AKTIONÄR berichtete) ist mit weiteren Kurssteigerungen zu rechnen. Spätestens im Januar dürfte das Allzeithoch bei 9.425 Zählern überwunden werden. Der empfohlene Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) bleibt daher kaufenswert.

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN DZP 3C5
Kaufkurs 7,86 €
Stoppkurs 8,40 €

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0