Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
17.07.2014 Stefan Limmer

DAX-Check: Gute Konjunkturdaten sorgen für Kurssprung

-%
DAX

Der DAX hat am Donnerstagnachmittag seine Kursverluste weitgehend wieder wettgemacht. Für Unterstützung sorgen gute Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten. Die Marke von 9.900 Punkten rückt damit wieder in Reichweite.

In den USA hat sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Juli überraschend weiter aufgehellt. Der Index der regionalen Notenbank (Philly-Fed-Index) stieg auf 23,9 Zähler, nach 17,8 Punkte im Vormonat, wie die Zentralbank am Donnerstag mitteilte. Dies ist der höchste Wert seit März 2011. Volkswirte hatten dagegen mit einem Rückgang auf 16,0 Punkte gerechnet. Der Philly-Fed-Index misst die wirtschaftliche Aktivität in der Region Philadelphia. Ein Wert über null Punkten deutet auf eine Expansion der Wirtschaftsaktivität hin, ein Wert unter null signalisiert einen Rückgang.

Positives Signal

Die Rückeroberung der 9.800-Punkte-Marke ist positiv zu werten. Anleger sollten jedoch abwarten ob die Stärke nachhaltig ist. Eine neue Handelsempfehlung gibt der AKTIONÄR am Freitag ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0