Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
22.07.2021 Benjamin Heimlich

Zevia Börsengang: Die gesündeste Wachstumsstory des Jahres?

-%
Zevia PBC

Zucker in Getränken ist immer wieder Inhalt öffentlicher Debatten. Der Getränkehersteller Zevia verzichtet komplett auf Zucker und setzt damit Millionen um. Das IPO am Donnerstag soll dem Unternehmen einen dreistelligen Millionenbetrag einbringen. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten, die Anleger kennen sollten.

Zevias Angebot umfasst sechs Produktkategorien: Mineralwasser, Softdrinks, Tees, Mischgetränke, Energy Drinks und Getränke für Kinder. Alle bestehen laut Unternehmensangaben ausschließlich aus pflanzlichen Inhaltsstoffen und kommen ohne Zuckerzusatz aus.

Seit 2015 hat das Unternehmen jedes Jahr seine Umsätze um rund 30 Prozent nach oben geschraubt, im Geschäftsjahr 2020 um 28 Prozent auf 110 Millionen Dollar.

Das Wachstum ging allerdings auf Kosten der Profitabilität. Für das erste Quartal 2021 weist Zevia erstmals einen Mini-Gewinn von 247.000 Dollar aus, zuvor wurden stets Verluste geschrieben.

Beim IPO will das Unternehmen Aktien zwischen 13 und 15 Dollar platzieren und so bis zu 200 Millionen Dollar einnehmen. Am oberen Ende käme der Getränkehersteller auf eine Marktkapitalisierung von 904 Millionen Dollar.

Besonderheiten, die Anleger beachten sollten

Zevia wird als gemeinnützige Gesellschaft (englisch: Public Benefit Corporation, PBC) gehandelt werden. Das Unternehmen muss daher „die finanziellen Interessen unserer Aktionäre mit den besten Interessen derjenigen Stakeholder abzuwägen, die von unserem Verhalten wesentlich betroffen sind […] Dementsprechend kann unsere Pflicht, eine Vielzahl von Interessen auszugleichen, zu Handlungen führen, die den Wert für die Aktionäre nicht maximieren“, wie es im Wertpapierprospekt heißt.

Gleichzeitig wird der Getränkehersteller als aufstrebendes Wachstumsunternehmen (englisch: Emerging Growth Company) eingestuft und braucht beispielsweise keine Bescheinigung eines Wirtschaftsprüfers über die interne Kontrolle der Finanzberichterstattung vorlegen.

Zevia ist ein spannender IPO-Kandidat in der wachsenden Nische der Gesundheits- und Wellness-Drinks. DER AKTIONÄR wird die weitere Entwicklung des Unternehmens im Blick behalten, bleibt im Segment der Softdrinks aber bei seinen Empfehlungen für Monster Beverage und Coca-Cola.