Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
05.07.2019 Martin Weiß

Top-Tipp Spekulativ: Abgeliefert

-%
Grubhub

Der Markt für Food Delivery wächst rasant und ist hart umkämpft – so hart, dass sogar Amazon jüngst das Handtuch geworfen hat. Die Aktie von Grubhub quittierte den Ausstieg des E-Commerce- Riesen mit einem Kurssprung, bietet aber dennoch weiteres Potenzial.

Amazon gibt auf, kein Scherz. Mitte Juni kündigte der E-Commerce-Konzern im US-Food-Delivery-Markt entnervt seinen Rückzug an. Ende 2018 hatten die Amerikaner bereits in Großbritannien das Handtuch geworfen. Am Ende erkannte man in Seattle, das David Buttress recht hatte. Der Gründer des Food-Delivery-Unternehmens Just Eat prophezeite schon vor Jahren: „Bei Food Delivery gewinnt nur der Marktführer.“ Und die Nummer 1 war Amazon nie. Im US-Markt heißt der Platzhirsch Grubhub. Dessen Chef Matt Maloney dürfte den Rückzieher des Konkurrenten erleichtert zur Kenntnis genommen haben – ein finanzstarker Konkurrent weniger. Doch zum Feiern ist es noch zu früh. Der Markt für Essenauslieferungen wächst seit Jahren rasant und könnte 2021 allein in den USA 40 Milliarden Dollar groß sein. Die rosigen Aussichten ziehen Konkurrenten in Scharen an, zunehmend auch solche, die wie Amazon über tiefe Taschen verfügen. Dazu zählt etwa der Fahrdienstleister Uber mit UberEats oder der fünf Jahre alte Newcomer DoorDash, der in den letzten Jahren von Venture-Capital-Firmen (unter anderem Softbank) zwei Milliarden Dollar eingesammelt hat und zuletzt mit 12,6 Milliarden Dollar bewertet wurde (Grubhub: 6,9 Milliarden Dollar).

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?