Profitieren Sie von Korrekturen
14.09.2020 Jan Paul Fori

Beyond Meat zündet den Buletten-Turbo

-%
BEYOND MEAT

Beyond Meat setzt die Konkurrenz weiter unter Druck: Noch in dieser Woche sind die ersten Fleischbällchen auf Pflanzenbasis in führenden US-Lebensmittelgeschäften erhältlich. Doch auch das neuste Fleischersatzprodukt von Beyond Meat ist "schweineteuer". An der Wall Street stört dies jedoch niemanden.

Neben der fleischlosen Bratwurst und dem veganen Burger Patty gibt es ab dieser Woche auch Fleischbällchen auf pflanzlicher Basis von Beyond Meat im Einzelhandel zu kaufen. Der empfohlene Verkaufspreis soll laut einer Pressemitteilung bei 6,99 Dollar für zwei Dutzend Fleischbällchen liegen.

Doch viele Menschen dürften den hohen Preis in Kauf nehmen. Markets and Market Research schätzt, dass der Markt für Fleischersatzprodukte bis 2025 jährlich um 15 Prozent auf 27,9 Milliarden Dollar wächst. Dies dürfte das Wachstum bei Beyond Meat weiter antreiben.

Bereits jetzt läuft es für das Unternehmen klasse: Im zweiten Quartal steigerte das Unternehmen den Umsatz um 69 Prozent auf 113 Millionen Dollar. Damit wurde die Erwartung der Analysten übertroffen: Diese hatten im Vorfeld mit Umsätzen in Höhe von 100 Millionen Dollar gerechnet.

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ)

An der Börse kommt die Nachricht gut an, die Beyond-Meat-Papiere legten im frühen US-Handel in der Spitze um 7,8 Prozent auf 145,36 Dollar zu. Damit bestätigte die Aktie den Ausbruch aus der Dreiecksformation und generierte mit dem Sprung über die 50-Tage-Linie bei 130,77 Dollar ein neues Kaufsignal.  

Beyond Meat gibt den Vegan-Fans mit den Fleischbällchen neue Kost. Das schmeckt auch der Börse. Die Charttechnik gibt grünes Licht, Anleger können zugreifen.